Sch­le­de­hau­sen dreht das Der­by

Sport­freun­de kampf­stark beim 3:1 – Wis­sin­gen nutzt spie­le­ri­sche Über­le­gen­heit nicht

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional - Von Micha Lem­me

Die An­fangs­pha­se ver­schla­fen, aber dann mit viel Ein­satz und Moral das Spiel ge­dreht: Die Sport­freun­de Sch­le­de­hau­sen ha­ben das Der­by ge­gen den SV Wis­sin­gen zum Auf­takt der neu­en Kreis­li­ga-Sai­son nach 0:1-Rück­stand noch mit 3:1 ge­won­nen.

SCH­LE­DE­HAU­SEN. Über die spie­le­risch über­le­ge­ne Mann­schaft wa­ren sich bei­de Trai­ner nach Ab­pfiff ei­ner in­ten­si­ven Be­geg­nung ei­nig. „Wis­sin­gen war fuß­bal­le­risch heu­te schon bes­ser“, gab Sch­le­de­hau­sens neu­er Trai­ner Den­nis Bol­win zu. „Vom Spie­le­ri­schen her hät­ten wir heu­te mit Si­cher­heit min­des­tens ei­nen Punkt ver­dient ge­habt“, mein­te auch sein Ge­gen­über Chris­ti­an Oh­mann.

Die ers­te hal­be St­un­de des Ge­mein­de-Der­bys ge­hör­te ein­deu­tig den Gäs­ten aus Wis­sin­gen. Schon in der 13. Mi­nu­te hät­te der SVW in Füh­rung ge­hen kön­nen, aber Flo­ri­an Mey­ers Schuss aus kur­zer Dis­tanz don­ner­te an die Un­ter­sei­te der Lat­te und sprang von dort zu­rück ins Feld. Die ver­dien­te Füh­rung soll­te je­doch nicht lan­ge auf sich war­ten las­sen: Wis­sin­gens Ka­piän Franz Hör­ner nahm ein Zu­spiel von Phil­ipp Brüg­ge­mann gut mit, zog in den Straf­raum und schloss tro­cken zum 0:1 ab (21.).

Erst jetzt zeig­ten die Gast­ge­ber, dass auch sie mit­spie­len woll­ten. Zu­erst war es Al­les­san­dro Or­lan­do, der noch

am Pfos­ten schei­ter­te (23.). In der 38. Mi­nu­te setz­te sich dann Fa­bio Strehl auf der lin­ken Straf­raum­sei­te durch, und flank­te scharf nach in­nen, wo Ri­co Mül­ler den Ball nur noch über die Li­nie drü­cken muss­te. Be­reits das Re­mis wä­re für die Gast­ge­ber nach ei­ner durch­wach­se­nen ers­ten Hälf­te schmei­chel­haft ge­we­sen. Aber es kam für die Sport­freun­de noch bes­ser: Kurz vor dem Sei­ten­wech­sel

wa­ren es wie­der Strehl und Mül­ler, die in Ko­pro­duk­ti­on für die SFS-Füh­rung sorg­ten. Die­ses Mal be­rei­te­te Mül­ler über rechts vor, sei­nen Schuss wehr­te Wis­sin­gens Kee­per Max Sie­pel­mey­er noch ab – ge­gen den Nach­schuss von Strehl war er je­doch macht­los (44.).

Nach der Pau­se ver­such­te Wis­sin­gen, den Rück­stand so schnell wie mög­lich zu ega­li­sie­ren. Doch die Gäs­te agier­ten

trotz Feld­über­le­gen­heit zu un­ge­nau und fah­rig. „Wir ha­ben es nicht ge­schafft, un­se­re Au­ßen­spie­ler mit­zu­neh­men. In den ent­schei­den­den Si­tua­tio­nen sind wir im­mer noch zu grün“, ana­ly­sier­te Trai­ner Oh­mann tref­fend. Sch­le­de­hau­sen hielt kämp­fe­risch da­ge­gen und ließ ab­ge­se­hen von ver­ein­zel­ten Fern­schüs­sen kaum et­was zu. Mit ei­nem gut aus­ge­spiel­ten Kon­ter in der 76. Mi­nu­te

sorg­ten die Gast­ge­ber dann für die Ent­schei­dung. Da­vor Pen­cl nick­te ei­ne Flan­ke vom stark auf­spie­len­den Mül­ler ge­gen die Lauf­rich­tung von Sie­pel­mey­er in die Ma­schen.

„Die kämp­fe­ri­sche Ein­stel­lung war ab der 20. Mi­nu­te rich­tig gut. Die Jungs ha­ben den Kampf toll an­ge­nom­men“, freu­te sich Bol­win über den Der­by­sieg im ers­ten Kreis­li­ga-Auf­tritt mit den Sport­freun­den.

Ab­ge­schirmt: Der Sch­le­de­hau­ser Da­vor Pen­cl ver­tei­digt den Ball ge­gen Wis­sin­gens Nils Ale­mey­er. Fo­to: Swa­ant­je Heh­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.