Ge­nos­sen ge­ben sich kämp­fe­risch

Weil beim SPD-Som­mer­fest

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

Die Os­na­brü­cker SPD hat­te am Sams­tag die nie­der­säch­si­sche Par­tei­pro­mi­nenz zu Gast: Zum Som­mer­fest im St­ein­werk an der Ro­lands­mau­er ka­men Mi­nis­ter­prä­si­dent Ste­phan Weil und In­nen­mi­nis­ter Bo­ris Pis­to­ri­us.

Die Aus­gangs­la­ge war ei­gent­lich we­nig som­mer­lich: Tr­ü­bes Wet­ter und sta­gnie­ren­de Um­fra­ge­wer­te bil­de­ten den Rah­men für das Som­mer­fest der Os­na­brü­cker SPD. Die Lau­ne lie­ßen sich die Ge­nos­sen da­von al­ler­dings nicht ver­der­ben. Statt­des­sen ga­ben sie sich kämp­fe­risch. Bo­ris Pis­to­ri­us, In­nen­mi­nis­ter Nie­der­sach­sens und ehe­ma­li­ger Ober­bür­ger­meis­ter von Os­na­brück, schwor sei­ne Par­tei auf die kom­men­den Wo­chen ein: „Wir müs­sen jetzt kämp­fen, ganz egal, was die Um­fra­gen sa­gen.“Es gel­te, be­son­ders die Wech­sel­wäh­ler zu ge­win­nen. Pis­to­ri­us mach­te dop­pel­ten Wahl­kampf: Zum ei­nen un­ter­stütz­te er sei­ne Par­tei­kol­le­gin Ant­je Schul­teSch­oh, die am 24. Sep­tem­ber in den Bun­des­tag ein­zie­hen will. Zum an­de­ren ver­such­te er, die Ge­nos­sen für die Wahl zum Nie­der­säch­si­schen Land­tag zu mo­bi­li­sie­ren. „Mein Ziel ist es, den Wahl­kreis Os­na­brück-West im Ok­to­ber di­rekt zu ge­win­nen“, so Pis­to­ri­us.

Ste­phan Weil, Mi­nis­ter­prä­si­dent Nie­der­sach­sens, tat es ihm gleich. Er lob­te sei­ne Par­tei­kol­le­gin Schul­teSch­oh, mach­te aber auch deut­lich: „Bund und Land ge­hen Hand in Hand.“Er ver­wies auf die Er­fol­ge sei­ner Re­gie­rungs­zeit in Han­no­ver. „Wir ste­hen für ge­büh­ren­freie Bil­dung, und wir ha­ben die Stu­di­en­ge­büh­ren ab­ge­schafft“, sag­te er. Als Nächs­tes wol­le er die Kin­der­be­treu­ung eben­falls kos­ten­frei ge­stal­ten. „Die letz­ten Jah­re wa­ren gut in Nie­der­sach­sen. So soll es wei­ter­ge­hen“, er­klär­te Weil.

Von ei­nem mög­li­chen Rück­tritt we­gen des schwe­len­den Die­sel-Skan­dals bei Volks­wa­gen war an die­sem Nach­mit­tag kei­ne Re­de. „Wir wol­len un­be­dingt, dass der al­te auch der neue Mi­nis­ter­prä­si­dent ist“, be­ton­te auch Ant­je Schul­te-Sch­oh und ver­teil­te wei­ter Glücks­kra­ni­che aus Pa­pier als Sym­bo­le ih­res Wahl­kamp­fes.

Ein Er­in­ne­rungs­fo­to mit dem Mi­nis­ter­prä­si­den­ten muss schon sein. Fo­to: Da­vid Ebe­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.