Neu­es Bil­dungs­an­ge­bot Geo­caching

Mit GPS der Zwangs­ar­beit auf der Spur

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - Von Joa­chim Dier­ks

Der Ver­ein Ge­denk­stät­ten Gesta­p­okel­ler und Au­gus­ta­schacht hat drei Geoch­a­ching-Tou­ren zu Or­ten mit Be­zug zur Ge­schich­te der Zwangs­ar­beit in der Stadt und im süd­li­chen Land­kreis ent­wi­ckelt.

Auf ju­gend­ge­rech­te und er­leb­nis­ori­en­tier­te Wei­se soll Schü­lern ab Klas­se 9 da­mit die Re­gio­nal­ge­schich­te der men­schen­ver­ach­ten­den Aus­beu­tung von „Fremd­ar­bei­tern“nä­her­ge­bracht wer­den. Zur Vor­stel­lung des neu­en Bil­dungs­an­ge­bots hat­te Ge­denk­stät­ten-Ge­schäfts­füh­rer Micha­el Gan­der ei­nen Ort aus­ge­sucht, von dem 99,5 Pro­zent der Os­na­brü­cker noch nie et­was ge­hört ha­ben dürf­ten: das „Aus­län­der­kran­ken­haus“im ehe­ma­li­gen St­ein­bruch am Brö­cker­weg, zu­gleich „Sta­ti­on 11“der Geo­caching-Tou­ren. Fun­da­men­te der drei Ba­ra­cken sind noch aus­zu­ma­chen, al­ler­dings nur, wenn man ge­nau weiß, wo man su­chen muss. Und das tour­be­glei­ten­de GPS-Ge­rät zur Hand nimmt. Die Fun­da­men­te lie­gen ver­steckt in dem Wäld­chen, das sich zwi­schen Brö­cker­weg und Ham­mer­sen­stra­ße par­al­lel zur heu­ti­gen Vor­dem­ber­ge­stra­ße er­streckt.

Mul­ti-Ca­che-Tour 1 führt durch das Stadt­ge­biet und hat ei­ne Län­ge von 7,5 Ki­lo­me­tern. Tour 2 (4 Ki­lo­me­ter) be­schränkt sich auf den Nah­be­reich rund um den Au­gus­ta­schacht, Tour 3 (22 Ki­lo­me­ter) um­fasst die Stadt­zie­le und en­det am Au­gus­ta­schacht. Die Tou­ren kön­nen zu Fuß oder mit dem Fahr­rad be­wäl­tigt wer­den. Sta­tio­nen sind Un­ter­kunfts­la­ger, Ar­beits­stel­len, Bun­ker, Bahn­sta­tio­nen, Kran­ken­häu­ser und an­de­re Or­te, die mit Zwangs­ar­bei­tern in Be­zie­hung stan­den. Das Be­gleit­heft bie­tet wei­ter­füh­ren­de In­for­ma­tio­nen und macht mit Ein­zel­schick­sa­len von Zeit­zeu­gen be­kannt, die teils auch über QR-Co­des auf das Smart­pho­ne ge­la­den wer­den kön­nen.

Bei der Kon­zep­ti­on half Micha­el Pitt­wald vom „Ser­vice­bü­ro Ge­schich­te“in Os­na­brück, bei der tech­ni­schen Rea­li­sa­ti­on Lars Schra­er von der Fir­ma „Ca­che-4-you“aus Bor­g­holz­hau­sen. Be­vor das An­ge­bot an den Start ge­hen konn­te, be­ka­men zwei Grup­pen die Ge­le­gen­heit zum Tes­ten: Schü­ler der Re­al­schu­le Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te lie­fen die Tour 2 ab, und Schü­ler der In­te­grier­ten Ge­samt­schu­le Evers­burg die bei­den an­de­ren Tou­ren. Ein­hel­li­ges Er­geb­nis: Ja, das Gan­ze funk­tio­niert, die Auf­ga­ben sind lös­bar, das Kon­zept geht auf. Char­lot­te Gold­mei­er, Schü­le­rin in Klas­se 11 der IGS, mein­te: „Ich hät­te nicht ge­dacht, dass man da­bei so viel über die Ge­schich­te der Stadt nicht nur im Na­tio­nal­so­zia­lis­mus ler­nen kann.“Ja­kob Loh­m­öl­ler aus der glei­chen Klas­se war „an­ge­rührt“von den Schick­sa­len ehe­ma­li­ger Zwangs­ar­bei­ter, die Jahr­zehn­te spä­ter noch ein­mal Os­na­brück be­such­ten und Ein­zel­hei­ten schil­der­ten.

Gan­der be­ton­te, dass das neue Bil­dungs­an­ge­bot nicht zu­stan­de ge­kom­men wä­re

Bei der Vor­stel­lung des neu­en Bil­dungs­an­ge­bo­tes „Geo­caching – Re­gio­nal­ge­schich­te der Zwangs­ar­beit ent­de­cken“de­mons­trier­ten Char­lot­te Gold­mey­er und Ja­kob Loh­m­öl­ler, Schü­ler der 11. Klas­se der In­te­grier­ten Ge­samt­schu­le (IGS), den Um­gang mit Kom­pass und In­fo­heft. Fo­to: Da­vid Ebe­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.