Ur­tüm­lich

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Medien / Fernsehen - Von Ma­rie-Lui­se Braun

Russ­lands Pfer­de. Step­pen­rei­ter und Acker­gäu­le, 17.45 Uhr

Manch­mal gibt es schon mäch­tig was zu schlu­cken im Film von Tho­rolf Lipp und Ana­st­a­sia Vi­no­kuro­va. Zum Bei­spiel dann, wenn tu­wi­ni­sche Step­pen­rei­ter Pfer­de mit dem Seil ein­fan­gen, um die Jung­tie­re mit ei­nem Brand­zei­chen zu mar­kie­ren und die ein­jäh­ri­gen Hengs­te zu kas­trie­ren. Ein Jahr lang wa­ren die bei­den Fil­me­ma­cher in Russ­land un­ter­wegs, um den Um­gang mit den Tie­ren zu be­ob­ach­ten, die seit Jahr­hun­der­ten die Men­schen bei ih­rer Ar­beit un­ter­stüt­zen: Pfer­de. Wie sehr das auch heu­te noch von ur­al­ten Tra­di­tio­nen ge­prägt ist, ver­deut­li­chen sie in fünf Bei­trä­gen.

Be­rei­chernd ist das nicht nur für Men­schen, die Pfer­de mö­gen. Denn auch die ver­schie­de­nen Kul­tu­ren Russ­lands wer­den ge­zeigt, in de­nen die Tie­re nach wie vor ei­ne be­deu­ten­de Rol­le spie­len. Die Au­to­ren wer­fen ei­nen Blick auf ei­ne im­mer noch ar­chai­sche Be­zie­hung zwi­schen Pferd und Mensch, in der we­nig Raum für lie­be­vol­le Mo­men­te im Um­gang mit Tie­ren ist. In Basch­kor­tos­tan, am Fuß des Ural-Ge­bir­ges, bei­spiels­wei­se wird das Pferd zur Selbst­ver­sor­gung in der Land­wirt­schaft ein­ge­setzt. Al­ler­dings wir­ken die Bei­trä­ge auch durch die spar­sa­me Syn­chro­ni­sie­rung reich­lich dis­tan­ziert und nüch­tern.

Wer­tung:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.