Au­to­fah­rer stirbt bei Bah­n­un­glück in Rieste

Kol­li­si­on an un­be­schrank­tem Bahn­über­gang mit Nord­west­bahn – Wei­te­re Un­fäl­le in Bad­ber­gen und Dis­sen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrücker Land - Von Mir­ko Nord­mann und Chris­ti­an Geers

Bei ei­nem Zu­sam­men­stoß zwi­schen ei­nem Au­to und ei­nem Zug der Nord­west­bahn an ei­nem un­be­schrank­ten Bahn­über­gang in Rieste ist am Sonn­tag ein 76-jäh­ri­ger Mann aus Ket­ten­kamp töd­lich ver­un­glückt. An glei­cher Stel­le wa­ren vor vier Jah­ren drei Men­schen ge­stor­ben.

RIESTE. Nach ers­ten In­for­ma­tio­nen von Po­li­zei und Feu­er­wehr er­eig­ne­te sich das Un­glück um kurz nach 15 Uhr am Bahn­über­gang Jo­han­ni­ter­stra­ße in Rieste. Der Ket­ten­kam­per woll­te of­fen­bar aus Rich­tung La­ger Al­lee kom­mend mit sei­nem Au­to die Bahn­li­nie über­que­ren. Da­bei über­sah er ver­mut­lich den her­an­na­hen­den Zug, der aus Rich­tung Neu­en­kir­chen kom­mend auf dem Weg nach Os­na­brück war.

Der Au­to­fah­rer ver­starb noch an der Un­fall­stel­le. Sei­ne 74-jäh­ri­ge Ehe­frau er­litt bei der Kol­li­si­on schwe­re Ver­let­zun­gen und wur­de mit ei­nem Ret­tungs­hub­schrau­ber in ein Os­na­brü­cker Kran­ken­haus ge­flo­gen. In dem Zug sol­len et­wa 70 Fahr­gäs­te ge­we­sen sein. Ei­ne Frau, die im Zug saß, wur­de bei der Not­brem­sung ver­letzt. Der Zug­füh­rer er­litt ei­nen Schock. Die Fahr­gäs­te ver­lie­ßen den Zug erst, nach­dem die Lei­che des 76Jäh­ri­gen ab­trans­por­tiert wor­den war.

Die Bahn­stre­cke zwi­schen Bram­sche und Neu­en­kir­chen war für meh­re­re St­un­den ge­sperrt. Die Nord­west­bahn hat­te ei­nen Bus­not­ver­kehr ein­ge­rich­tet. Ge­gen 17.30 Uhr war die Stre­cke wie­der frei.

Zahl­rei­che Ein­satz- und Ret­tungs­kräf­te wa­ren vor Ort: die Po­li­zei Ber­sen­brück,

die Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren aus Rieste und Ber­sen­brück wa­ren eben­so im Ein­satz wie ein Ret­tungs­hub­schrau­ber, drei Ret­tungs­wa­gen, zwei Not­arz­t­ein­satz­fahr­zeu­ge mit lei­ten­dem Not­arzt und die Füh­rungs­kom­mis­si­on des DRK.

Auch Ries­tes Bür­ger­meis­ter Se­bas­ti­an Hü­dep­ohl fuhr zur Un­fall­stel­le, sprach mit Hel­fern und Ein­satz­kräf­ten.

Seit 2014 setzt sich die Ge­mein­de da­für ein, dass al­le un­be­schrank­ten Bahn­über­gän­ge im Ge­mein­de­ge­biet „ent­we­der ge­si­chert oder ge­schlos­sen, um die Ge­fah­ren­punk­te von der Stre­cke zu be­kom­men“wer­den, be­ton­te Hü­dep­ohl. Neun der ins­ge­samt 17 Bahn­über­gän­ge im Ge­mein­de­ge­biet sind der­zeit noch un­be­schrankt. Nun müss­ten al­le Be­tei­lig­ten an ei­nen

Tisch kom­men, um die An­ge­le­gen­heit in ei­ner kon­zer­tier­ten Ak­ti­on schnellst­mög­lich vor­an­zu­trei­ben.

Schließ­lich ist es nicht das ers­te Mal, dass an ei­nem un­be­schrank­ten Bahn­über­gang in Rieste Men­schen ums Le­ben ge­kom­men sind. Am 1. Sep­tem­ber 2013 war am sel­ben Bahn­über­gang ein Au­to mit ei­nem Zug der Nord­west­bahn kol­li­diert. Für die drei Fahr­zeug­in­sas­sen – ein 48jäh­ri­ger Mann aus Alf­hau­sen so­wie des­sen Mut­ter und Tan­te – kam je­de Hil­fe zu spät.

Wie es zu dem Un­fall da­mals ge­kom­men war, konn­te nicht ab­schlie­ßend ge­klärt wer­den. Und auch jetzt herrscht Rat­lo­sig­keit. Denn auch wenn es an dem Bahn­über­gang an der Jo­han­ni­ter­stra­ße kei­ne Schran­ken gibt, wei­sen meh­re­re Ver­kehrs­schil­der auf den Ge­fah­ren­punkt hin. Vier Andre­as­kreu­zen ste­hen vor dem Bahn­über­gang. Da­zu macht ein Hin­weis­schild Au­to­fah­rer, die auf die­sem Stre­cken­ab­schnitt nur zehn Ki­lo­me­ter in der St­un­de fah­ren dür­fen, auf die Bahn­li­nie auf­merk­sam. Vie­le Au­to­fah­rer ken­nen au­ßer­dem die Zei­ten, wann mit Zü­gen zu rech­nen ist: Kurz vor der vol­len St­un­de kom­men die Zü­ge aus Rich­tung Os­na­brück, kurz nach dem Glo­cken­schlag rauscht die Nord­west­bahn aus Rich­tung Bre­men durch das Ries­ter Ge­mein­de­ge­biet.

Am spä­ten Abend mel­de­te die Po­li­zei zwei wei­te­re Bah­n­un­fäl­le. In Bad­ber­gen prall­te ein 55-jäh­ri­ger Mo­tor­rad­fah­rer auf ei­nem Bahn­über­gang mit ei­nem Zug der Nord­west­bahn zu­sam­men. Er wur­de schwer ver­letzt ins Kran­ken­haus ge­bracht. In Dis­sen kol­li­dier­te ein Rol­ler­fah­rer auf ei­nem Bahn­über­gang mit ei­ner Nord­west­bahn. Of­fen­bar hat­te er die ge­schlos­se­nen Schran­ken um­fah­ren. Ein­zel­hei­ten gab die Po­li­zei nicht be­kannt. In bei­den Fäl­len lau­fen die Er­mitt­lun­gen.

Bei ei­nem Zu­sam­men­stoß zwi­schen ei­nem Au­to und ei­nem Zug in Rieste ist ges­tern ein 76-Jäh­ri­ger töd­lich ver­un­glückt.

Fo­tos: Gün­ther Welp (1)/NWM-TV

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.