Hand­werk: Vol­le Bü­cher, of­fe­ne Stel­len

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - WIRTSCHAFT - Von Ma­nu­el Glas­fort

HAN­NO­VER. Über ei­ne schlech­te Auf­trags­la­ge kön­nen Nie­der­sach­sens Hand­wer­ker nicht kla­gen. Nach ei­ner am Mitt­woch vor­ge­stell­ten Um­fra­ge des Nie­der­säch­si­schen Hand­werks­ta­ges (NHT) un­ter 777 Be­trie­ben be­wer­ten 95 Pro­zent ak­tu­ell ih­re Ge­schäfts­la­ge als „gut“oder „be­frie­di­gend“. Die Kon­junk­tur­ex­per­ten der Hand­werks­kam­mern er­war­ten, dass die 83000 Be­trie­be im Land ih­ren Um­satz in die­sem Jahr um 2,5 Pro­zent auf 55 Mil­li­ar­den Eu­ro stei­gern wer­den.

Die Bü­ro­kra­tie bleibt mit 61 Pro­zent das meist­ge­nann­te Är­ger­nis der Hand­werks­be­trie­be. NHT-Prä­si­dent Mi­ke Schnei­der be­grüß­te die Zu­sa­ge der neu­en rot-schwar­zen Lan­des­re­gie­rung, über­flüs­si­ge Bü­ro­kra­tie ab­zu­bau­en. „Wir hof­fen sehr, dass der an­ge­kün­dig­te Bü­ro­kra­tie­ab­bau nicht nur ein Lip­pen­be­kennt­nis ist.“

Nach­wuchs­pro­ble­me

Der Man­gel an Ar­beits­kräf­ten be­schäf­tigt die Be­trie­be fast eben­so sehr: Mit 59 Pro­zent Nen­nun­gen ist der Fach­kräf­te­man­gel die zweit­größ­te Her­aus­for­de­rung. Im Jahr 2017 schlos­sen in Nie­der­sach­sen 16 627 jun­ge Men­schen ei­nen Aus­bil­dungs­ver­trag ab, das wa­ren nur 190 mehr als im Vor­jahr. Zugleich stieg der An­teil der Be­trie­be, die ih­re Lehr­stel­len nicht kom­plett be­set­zen konn­ten, von 40 auf 60 Pro­zent. „Die be­ruf­li­che Bil­dung muss in Nie­der­sach­sen und Deutsch­land ins­ge­samt auf­ge­wer­tet wer­den“, for­der­te der NHT-Prä­si­dent.

Um dem Fach­kräf­te­man­gel zu be­geg­nen, warb Schnei­der für ein Maß­nah­men­bün­del, das die Ein­füh­rung ei­ner „um­fas­sen­den Be­rufs­ori­en­tie­rung an al­len all­ge­mein­bil­den­den Schu­len“so­wie ei­ne Stär­kung des Lehr­am­tes an der Be­rufs­schu­le vor­sieht. „Im Mo­ment gibt es nur ei­ne 88pro­zen­ti­ge Un­ter­richts­ver­sor­gung an den nie­der­säch­si­schen Be­rufs­schu­len“, klag­te Schnei­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.