Noch nicht be­fahr­bar, aber schon ka­putt

A-30-Nord­um­ge­hung bei Bad Oeyn­hau­sen muss sa­niert wer­den

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - NORDWEST - Von Na­di­ne Gru­ne­wald

BAD OEYN­HAU­SEN. Noch ist kein Au­to über die neue A-30-Nord­um­ge­hung in Bad Oeyn­hau­sen ge­fah­ren, trotz­dem ste­hen jetzt be­reits die ers­ten Sa­nie­rungs­ar­bei­ten an. Auf ei­nem fünf Ki­lo­me­ter lan­gen Stre­cken­ab­schnitt, der zwi­schen der Gren­ze von Löh­ne und Bad Oeyn­hau­sen und dem Hah­nen­kamp­tun­nel liegt, ist die Fahr­bahn be­schä­digt.

Der Be­reich ist bis zum Jahr 2015 in meh­re­ren Bau­ab­schnit­ten asphal­tiert wor­den, wie Sven Jo­han­ning, Spre­cher des Lan­des­be­triebs Stra­ßen-NRW, sagt. Ab­schlie­ßend soll­te dort noch ei­ne lärm­min­dern­de, of­fen­po­ri­ge As­phalt­schicht (OPA) auf­ge­tra­gen wer­den. Durch die­se Po­ren kann Re­gen­was­ser in die un­te­ren Schich­ten si­ckern und die­se bei Frost be­schä­di­gen. Da­mit das nicht pas­siert, ist auf dem Ab­schnitt der Nord­um­ge­hung ei­ne was­ser­dich­te Gus­s­asphalt­schicht auf­ge­tra­gen wor­den.

Was­ser ein­ge­drun­gen

Doch da­bei scheint et­was schief­ge­lau­fen zu sein. Be­reits im ver­gan­ge­nen Jahr sei­en an ein­zel­nen Stel­len auf die­sem Ab­schnitt klei­ne Bläs­chen ent­deckt wor­den. „In die un­te­re Schicht muss Feuch­tig­keit ein­ge­drun­gen sein“, sagt Jo­han­ning. „Jetzt sind auf ei­ner Stre­cke von fünf Ki­lo­me­tern Bla­sen. Die kom­plet­te Gus­s­asphalt­schicht muss ab­ge­fräst und er­setzt wer­den“, er­klärt Jo­han­ning.

Stra­ßen-NRW hat laut Jo­han­ning ei­nen Gut­ach­ter be­auf­tragt, der bau­li­che Män­gel fest­ge­stellt ha­be. „Wir ha­ben ge­gen die da­mals aus­füh­ren­de Fir­ma Ge­währ­leis­tungs­an­sprü­che ge­stellt.“Ges­tern ist mit den Sa­nie­rungs­ar­bei­ten be­gon­nen wor­den. Wenn das Wetter mit­spielt, könn­ten die­se in drei Wo­chen ab­ge­schlos­sen sein. Im An­schluss soll der of­fen­po­ri­ge As­phalt auf­ge­tra­gen wer­den.

Zu wei­te­ren Ver­zö­ge­run­gen bei der Fer­tig­stel­lung der A-30-Nord­um­ge­hung soll es durch die Sa­nie­rung aber nicht kom­men. Wann die seit Jahr­zehn­ten ge­plan­te Ver­bin­dung zwi­schen der A 2 und A 30 fer­tig ist, dar­auf will sich Jo­han­ning noch nicht fest­le­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.