Krö­ten oder schma­ler Weg?

Ge­wer­be­ge­biet Pätz­kamp vor Lot­tes Bahn­hof ist nach Fl­ur­na­men be­nannt

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - WESTFÄLISCHE TAGESPOST -

Hat nichts mit Meis­ter Petz zu tun – Pe­ter ist eben­falls aus­zu­schlie­ßen, da ei­ne Ver­kür­zung im Nor­den mit z eben­falls un­üb­lich ist. Viel­mehr bleibt Pe­ter als sol­cher er­hal­ten, dar­über hin­aus wur­den Fl­ur­na­men für Käm­pe oder Äcker in der Re­gel nicht mit ei­nem Vor­na­men ge­bil­det.

Al­te Schatz­re­gis­ter wei­sen zu­dem für Lot­te auch kei­ne Va­ri­an­ten von Pätz, Pets oder Pe­ter als Fa­mi­li­en­na­men aus, wo­mit auch die Bil­dung mit ei­nem Hof- oder Fa­mi­li­en­na­men aus­schei­det. Das Be­stim­mungs­wort des Pätz­kamps muss dem­nach ei­ne an­de­re Wur­zel ha­ben.

As­so­zia­tiv denk­bar, sprach­lich al­ler­dings holp­rig wä­re der An­schluss an das nie­der­deut­sche patt. Dann müss­te es al­ler­dings patts­kamp hei­ßen. Das ä hin­ge­gen wird erst mit der Ver­klei­ne­rungs­form re­le­vant und hie­ße kor­rek­ter­wei­se pätt­kenskamp.

Sprach­lich na­he­lie­gen­der ist hier der An­schluss an die mit­tel­nie­der­deut­sche Krö­te: ped­de. Sie war in Ver­bin­dung mit Bä­chen, Tei­chen oder Wie­sen häu­fig Be­nen­nungs­mo­tiv, so bei­spiels­wei­se in Ped­den­sie­pen oder Ped­den­öde.

In Lot­te wä­re mit der star­ken Ge­ni­tiv­form aus Ped­de so­mit ein Pets­kamp ge­wor­den, ähn­lich dem eng­li­schen pets (Haus­tie­re), der dann spä­ter zum Pätz­kamp um­ge­schrie­ben wor­den wä­re.

Na­tur­räum­lich macht die­se Her­lei­tung Sinn, denn die wan­dern­den Krö­ten könn­ten im na­hen Kro­nen­pohl oder den ehe­mals seich­ten Au­en des Hi­sche­bachs ein Laich­ge­wäs­ser ge­fun­den ha­ben und zu Zei­ten der Wan­de­rung im Pätz­kamp ver­mehrt an­ge­trof­fen wor­den sein. In­ter­es­sant in die­sem Zu­sam­men­hang: Auch An­woh­ner tru­gen den Bei­na­men Pät, so gab es einst den Pät-Schrö­er wie auch den Pätt-Hiärm. In­wie­fern das von Krö­ten oder ei­nem Weg ab­ge­lei­tet sein könn­te, muss an die­ser Stel­le of­fen­blei­ben.

Wis­sens­wer­tes über Stra­ßen­na­men in der Re­gi­on auf noz.de/stras­sen­kun­de

Fo­to: A. Sprin­ger

aber wo­her stammt der Stra­ßen­na­me Pätz­kamp dann?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.