Po­li­zei: „To­des­lis­te“war un­ge­fähr­lich

Neue Osnabrucker Zeitung - Stadt Osnabruck - - POLITIK -

Be­trof­fe­ne, die auf ei­ner „To­des­lis­te“ei­ner Grup­pe rechts­ge­rich­te­ter Bun­des­wehr­sol­da­ten um den Ober­leut­nant Fran­co A. stan­den, wa­ren nach Ein­schät­zung der Po­li­zei nicht wirk­lich ge­fähr­det. „Kon­kre­te Tat­vor­be­rei­tun­gen wa­ren nicht er­kenn­bar“, sag­te Ber­lins Po­li­zei­prä­si­dent Klaus Kandt. „Da war null Pla­nungs­leis­tung er­kenn­bar.“Auf der Lis­te stan­den ne­ben Jus­tiz­mi­nis­ter Heiko Maas (SPD) und Ex-Bun­des­prä­si­dent Joa­chim Gauck auch ei­ne Ber­li­ner Lin­ke-Po­li­ti­ke­rin und zwei Sa­ti­ri­ker.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.