Kei­ne Denk­ver­bo­te

Neue Osnabrucker Zeitung - Stadt Osnabruck - - REGION - Von Je­an-Charles Fays j.fays@noz.de

Die CDA stellt sich hin­ter die For­de­rung des Pa­ri­tä­ti­schen Wohl­fahrts­ver­bands nach mehr kom­mu­na­len Wohn­bau­ge­sell­schaf­ten und wi­der­spricht da­mit der Kreis-CDU. Auch die UWG zieht ei­ne Kreis­wohn­bau­ge­sell­schaft in Er­wä­gung und stellt sich da­mit ge­gen den Vor­sit­zen­den der SPD/UWG-Grup­pe.

Es ist wich­tig, dass es bei die­ser wich­ti­gen Dis­kus­si­on zur Be­kämp­fung der Woh­nungs­not kei­ne Denk­ver­bo- te gibt. Ideo­lo­gie, Par­tei­oder Grup­pen­zu­ge­hö­rig­keit soll­ten kei­ne Rol­le spie­len. Wenn im Land­kreis 1274 neue Woh­nun­gen pro Jahr ge­baut wer­den sol­len und der Wohn­raum be­zahl­bar sein soll, dann wird das oh­ne Ein­grif­fe des Krei­ses oder der Ge­mein­den nicht zu er­rei­chen sein. Ef­fek­tiv gibt es nur zwei Mög­lich­kei­ten: Ent­we­der die Ra­bat­te auf Grund­stü­cke sind der­art groß, dass sie bei In­ves­to­ren auf­wie­gen, was sie durch Miet­preis­bin­dun­gen an Ren­di­te ver­lie­ren. Oder die Kom­mu­nen ge­währ­leis­ten über ih­re Woh­nungs­bau­ge­sell­schaf­ten selbst güns­ti­ge Mie­ten, weil ih­nen der so­zia­le Frie­den wich­ti­ger ist als die Ren­di­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.