Tag der Ab­stim­mung

Bür­ger­ent­scheid über den Spei­cher

Neue Osnabrucker Zeitung - Stadt Osnabruck - - REGION - Von Andre­as Schna­bel

BAD ES­SEN Am mor­gi­gen Sonn­tag ist es so weit: 12 439 stimm­be­rech­tig­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus Bad Ess­sen kön­nen dar­über ent­schei­den, ob der Spei­cher er­hal­ten oder ab­ge­ris­sen wer­den soll.

Zum ers­ten Mal in der Ge­schich­te der Ge­mein­de Bad Es­sen wird ein Bür­ger­ent­scheid durch­ge­führt. Am Sonn­tag, 11. No­vem­ber, kann des­halb in 18 Wahl­lo­ka­len über die Zu­kunft des Spei­chers an der Ma­ri­na im Sa­nie­rungs­ge­biet Ha­fen­stra­ße ab­ge­stimmt wer­den. Und zwar in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr.

Knapp 700 Bür­ger hat­ten bis Frei­tag vom Brief­wahl­recht Ge­brauch ge­macht, so Wahl­lei­ter Ro­bert Well­mann auf An­fra­ge un­se­rer Re­dak­ti­on.

Bei 12 439 Stimm­be­rech­tig­ten liegt die Zahl der min­des­tens er­for­der­li­chen JaS­tim­men bei 2488 Stim­men (20 Pro­zent), wo­bei die­se Zahl sich laut Ge­mein­de­ver­wal­tung noch mi­ni­mal än­dern könn­te.

Der „Wahlkampf“zum The­ma Spei­cher hat­te in den ver­gan­ge­nen Wo­chen Fahrt auf­ge­nom­men und an Schär­fe zu­ge­nom­men, be­son­ders in den so­zia­len Netz­wer­ken und über Le­ser­brie­fe.

Im Ja­nu­ar die­ses Jah­res wur­de nach wie­der­hol­ten Rück­zü­gen an­de­rer In­ves­to­ren in den Vor­jah­ren der Kauf­ver­trag für den im Sa­nie­rungs­ge­biet ge­le­ge­nen Ha­fen­spei­cher zwi­schen der Ge­mein­de Bad Es­sen und der St­ei­ne­mann Ma­ri­na Gm­bH voll­stän­dig rück­ab­ge­wi­ckelt. Der In­ves­tor, der auch Be­sit­zer des Wald­ho­tels ist, hat­te sich zu­rück­ge­zo­gen.

Im März dann hat­te der Bad Es­se­ner Ge­mein­de­rat auf An­trag der CDU mit 17 ge­gen 15 Stim­men für den Ab­riss des Ge­bäu­des vo­tiert. Bünd­nis 90/Die Grü­nen, SPD, FDP und Bünd­nis C so­wie Bür­ger­meis­ter Na­te­mey­er stimm­ten da­ge­gen.

Der nun nach ei­nem er­folg­rei­chen Bür­ger­be­geh­ren an­ste­hen­de Bür­ger­ent­scheid ist ver­bind­lich, wenn die Mehr­heit der gül­ti­gen Stim­men auf Ja lau­tet. Die­se Mehr­heit muss min­des­tens 20 Pro­zent der Wahl­be­rech­tig­ten be­tra­gen.

Bei Stim­men­gleich­heit ist das Bür­ger­be­geh­ren ab­ge­lehnt. Laut Kom­mu­nal­ver­fas­sung kommt ein ver­bind­li­cher Bür­ger­ent­scheid ei­nem Rats­be­schluss gleich – ist dem­ent­spre­chend al­so um­zu­set­zen.

Fo­to: Oli­ver Kra­to

Der Spei­cher an der Ma­ri­na Bad Es­sen Mit­te die­ser Wo­che. Am Sonn­tag wird dar­über ab­ge­stimmt, ob er ab­ge­ris­sen wird oder er­hal­ten blei­ben soll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.