PER­SÖN­LICH

Neue Osnabrucker Zeitung - Wallenhorst - - POLITIK - Fo­to: dpa

(Bild), Sohn des im Ju­ni ge­stor­be­nen Alt­kanz­lers Hel­mut Kohl (CDU), sieht kei­nen Streit um das ma­te­ri­el­le Er­be sei­nes Va­ters dro­hen. Al­le Fra­gen sei­en noch zu des­sen Leb­zei­ten vor Ge­richt ent­schie­den wor­den, sag­te der 54-Jäh­ri­ge in der ZDF-Talk­show „Mar­kus Lanz“. Mit Blick auf die Au­f­ar­bei­tung von Kohls po­li­ti­schem Er­be sag­te der Sohn, er wün­sche sich, „dass es ei­ne Stif­tung gibt, die neu­tral und ob­jek­tiv ist“.

Hol­ger Pop­pen­hä­ger, bis­her SPD-In­nen­mi­nis­ter in Thü­rin­gen, ist im Streit um die ge­plan­te Ge­biets­re­form zu­rück­ge­tre­ten. Sie ist eins der wich­tigs­ten Pro­jek­te der Re­gie­rung un­ter Mi­nis­ter­prä­si­dent Bo­do Ra­me­low (Lin­ke). Nach­dem ein vor­be­rei­ten­des Ge­setz vor Ge­richt ge­schei­tert war, ver­zö­gert sich die Re­form um meh­re­re Jah­re. Neu­er In­nen­mi­nis­ter ist der bis­he­ri­ge Wirt­schafts­staats­se­kre­tär Ge­org Mai­er (SPD).

Wal­ter Kohl

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.