IG Me­tall kün­digt Warn­streiks an

Ge­werk­schaft: Ar­beit­ge­ber­an­ge­bot ei­ne Mo­gel­pa­ckung

Neue Osnabrucker Zeitung - Wallenhorst - - WIRTSCHAFT -

dpa HAN­NO­VER. Bei den Ta­rif­ver­hand­lun­gen für die Be­schäf­tig­ten der Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie in Nie­der­sach­sen ver­här­ten sich die Fron­ten. Die IG Me­tall lehn­te am Mitt­woch ein Ar­beit­ge­ber-An­ge­bot für ei­ne Loh­nund Ge­halts­stei­ge­rung von zwei Pro­zent ab und kün­dig­te Warn­streiks für Ja­nu­ar an.

Die Ge­sprä­che zwi­schen den Ta­rif­part­nern wa­ren in Han­no­ver in die zwei­te Run­de ge­gan­gen. Das An­ge­bot sieht ei­ne ta­rif­li­che An­he­bung von zwei Pro­zent ab 1. April 2018 für wei­te­re 12 Mo­na­te bis 31. März 2019 vor. „Das so­ge­nann­te An­ge­bot der Ar­beit­ge­ber ist ei­ne Mo­gel­pa­ckung“, sag­te Thors­ten Grö­ger, der IG-Me­tall-Ver­hand­lungs­füh­rer für Nie­der­sach­sen und Sach­sen-An­halt.

Zu­sätz­lich bie­tet die Ar­beit­ge­ber­sei­te ei­ne Ein­mal­zah­lung in Hö­he von 200 Eu­ro für die Mo­na­te Ja­nu­ar bis März 2018. Die Ge­werk­schaft for­der­te bis­her sechs Pro­zent mehr Geld und Än­de­run­gen der Ar­beits­zeit­re­ge­lun­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.