Frei­wil­li­ges Sport­jahr im­mer be­lieb­ter

FSJ in Ver­ein und Schu­le – Kreis­sport­bund Os­na­brück ver­zeich­net ak­tu­ell 47 Teil­neh­mer

Neue Osnabrucker Zeitung - Wallenhorst - - SPORT REGIONAL - Von Lo­re­na Dreu­si­cke

Sie sol­len das Eh­ren­amt ver­stär­ken und neue Ide­en ein­brin­gen: die Frei­wil­li­gen­dienst­ler bei Sport­ver­ei­nen im Os­na­brü­cker Land. 47 jun­ge Men­schen ha­ben sich der­zeit ver­pflich­tet – mehr als je zu­vor.

OS­NA­BRÜCK. Seit vier Mo­na­ten ge­stal­ten die jun­gen Leu­te den Ver­eins- und Schul­sport mit: Sie as­sis­tie­ren den Übungs­lei­tern und be­treu­en Sport-AGs in Grund­schu­len oder Kin­der­gär­ten. Bei ei­ner „Dan­ke­schön-Ver­an­stal­tung“des Kreis­sport­bun­des Os­na­brück-Land und des Land­krei­ses im Kreis­haus be­rich­te­ten sie von ih­ren Er­fah­run­gen. Rund 35 Frei­wil­li­ge von mehr als 20 Sport­ver­ei­nen wa­ren ge­kom­men. „Ihr ent­las­tet die Eh­ren­amt­li­chen in den Ver­ei­nen, des­halb seid ihr so be­liebt und be­gehrt – dan­ke“, sag­te Hans We­de­gärt­ner, Vor­sit­zen­der des Kreis­sport­bun­des Os­na­brück-Land.

Tat­säch­lich fül­len die Frei­wil­li­gen oft ei­ne Per­so­nal­lü­cke. Jens Rüf­fer, stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des TSV West­er­hau­sen, sag­te: „Un­ter zwei geht es nicht. Wenn un­se­re bei­den bei ih­ren Se­mi­na­ren sind, müs­sen wir die Über­brü­ckung ge­nau pla­nen.“Der Ver­ein be­schäf­tigt seit sie­ben Jah­ren jun­ge Er­wach­se­ne, die ein Frei­wil­li­ges So­zia­les Jahr (FSJ) leis­ten möch­ten, und zu­sätz­lich seit fünf Jah­ren jun­ge Fran­zo­sen aus ei­nem Aus­tausch­pro­jekt. „Das Kli­ma im Ver­ein hat sich ge­wan­delt“, sag­te Rüf­fer. „Da­durch dass die FSJ­ler über­all her­um­wir­beln, ist der Aus­tausch un­ter­ein­an­der bes­ser.“

Für die jun­gen Er­wach­se­nen bie­tet das Jahr Zeit und Ge­le­gen­heit, sich aus­zu­pro­bie­ren und ih­re be­ruf­li­che Zu­kunft zu pla­nen. Sie nut­zen den Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst be­zie­hungs­wei­se das FSJ als Brü­cken­jahr zu Stu­di­um oder Aus­bil­dung. Als Ent­schä­di­gung er­hal­ten sie 300 Eu­ro im Mo­nat.

2014 star­te­te der Frei­wil­li­gen­dienst im Os­na­brü­cker Land mit 22 Teil­neh­mern. Ein Jahr spä­ter stieg der Land­kreis in die Fi­nan­zie­rung ein, wo­durch sich die Zahl auf 42 fast ver­dop­pel­te. Nach­dem das Kul­tus­mi­nis­te­ri­um recht­li­che Kri­tik an der Schul­ko­ope­ra­ti­on ge­äu­ßert hat­te, knick­te die Bi­lanz im ver­gan­ge­nen Jahr ein auf 30 Frei­wil­li­ge. In die­sem Jahr sind es 47.

Mehr zu eh­ren­amt­li­chem En­ga­ge­ment auf noz.de

Fo­to: E. Par­ton

Kom­bi­nier­ter Ar­beits­platz: Die Frei­wil­li­gen un­ter­stüt­zen ein Jahr lang die Ar­beit im Sport­ver­ein und lei­ten Sport-AGs oder die Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung in ko­ope­rie­ren­den Schu­len oder Kin­der­gär­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.