Neue Osnabrucker Zeitung - Wallenhorst

Sar­ko­zy we­gen Be­ste­chung vor Ge­richt

- Corruption · Crime · France · Paris · Monaco · Nicolas Sarkozy

PA­RIS Zum ers­ten Mal im Frank­reich der Nach­kriegs­zeit steht ein frü­he­rer Staats­chef per­sön­lich vor Ge­richt: Ex-Prä­si­dent Ni­co­las Sar­ko­zy muss sich seit ges­tern in Pa­ris we­gen des Ver­dachts der Be­ste­chung und der il­le­ga­len Ein­fluss­nah­me auf die Jus­tiz ver­ant­wor­ten. Dem 65-Jäh­ri­gen dro­hen zehn Jah­re Haft und ei­ne Geld­bu­ße in Hö­he von rund ei­ner Mil­li­on Eu­ro. Er selbst be­strei­tet die Vor­wür­fe und hält den Pro­zess für ei­nen „Skan­dal“.

Mit dunk­lem An­zug und Mund-Na­sen-Schutz be­trat Sar­ko­zy den Ge­richts­saal. Zu­vor hat­te er er­klärt, er wol­le den Pro­zess „kämp­fe­risch“an­ge­hen. Sar­ko­zy war von 2007 bis 2012 Frank­reichs Prä­si­dent. Zwei Jah­re nach dem En­de sei­ner Amts­zeit soll er nach Über­zeu­gung der Er­mitt­ler ver­sucht ha­ben, ei­nen Staats­an­walt am Obers­ten Ge­richts­hof zu be­ste­chen. Sar­ko­zy ist der ers­te fran­zö­si­sche Prä­si­dent in der 1958 ge­grün­de­ten Fünf­ten Re­pu­blik, der we­gen Kor­rup­ti­on an­ge­klagt wird.

Staats­an­walt be­ein­flusst

Zu­sam­men mit dem ExPrä­si­den­ten ist der frü­he­re Staats­an­walt Gil­bert Azi­bert an­ge­klagt, der dem Pro­zess ges­tern aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den fern­blieb. Er soll Sar­ko­zy ge­hei­me In­for­ma­tio­nen über Er­mitt­lun­gen ge­gen ihn be­schafft ha­ben. Zu­dem soll er ver­sucht ha­ben, sei­ne Kol­le­gen zu be­ein­flus­sen. Im Ge­gen­zug soll Sar­ko­zy dem Be­am­ten Hil­fe ver­spro­chen ha­ben, um sei­nen Wunsch­pos­ten in Mo­na­co zu be­kom­men. Als drit­ter An­ge­klag­ter steht Sar­ko­zys An­walt Thier­ry Her­zog vor Ge­richt.

Nach dem ers­ten Pro­zess­tag ord­ne­ten die Rich­ter ei­ne vor­läu­fi­ge Aus­set­zung des Ver­fah­rens bis zum Don­ners­tag an. Bis da­hin soll ei­ne me­di­zi­ni­sche Ex­per­ti­se zum Ge­sund­heits­zu­stand des 73-jäh­ri­gen Azi­bert vor­lie­gen.

 ?? Fo­to: AFP/Bertrand Gu­ay ?? Ni­co­las Sar­ko­zy
Fo­to: AFP/Bertrand Gu­ay Ni­co­las Sar­ko­zy

Newspapers in German

Newspapers from Germany