Neue Osnabrucker Zeitung - Wallenhorst

„Ice Bu­cket Chal­len­ge“: Mit­in­itia­tor ge­stor­ben

Auf­merk­sam­keit für Ner­ven­krank­heit ALS

- Pat Quinn

WA­SHING­TON Pat Quinn, ei­ner der Mit­in­itia­to­ren des In­ter­net-Phä­no­mens „Ice Bu­cket Chal­len­ge“, ist tot. Er starb am Sonn­tag im Al­ter von 37 Jah­ren, wie die ALSStif­tung mit­teil­te. Er er­lag der ALS-Krank­heit sie­ben Jah­re, nach­dem die­se bei ihm dia­gnos­ti­ziert wor­den war. Er ha­be da­zu bei­ge­tra­gen, „ei­ne der größ­ten So­ci­al-Me­dia-Kam­pa­gnen der Ge­schich­te“po­pu­lär zu ma­chen, schrieb die Stif­tung.

Die 2014 ge­star­te­te „Ice Bu­cket Chal­len­ge“(Mut­pro­be mit ei­nem Eis­was­serk­ü­bel) be­stand da­rin, sich mit eis­kal­tem Was­ser über­schüt­ten zu las­sen und Vi­de­os da­von ins In­ter­net zu stel­len. Ziel war es, die Ner­ven­krank­heit ins Be­wusst­sein zu rü­cken und Spen­den zu ge­ne­rie­ren. Die nas­sen Teil­neh­mer no­mi­nier­ten in den Vi­de­os dann an­de­re Leu­te, es ih­nen gleich­zu­tun.

Welt­weit be­tei­lig­ten sich un­zäh­li­ge Men­schen an der Ak­ti­on, dar­un­ter auch vie­le Pro­mi­nen­te. Im Kampf ge­gen ALS ka­men Spen­den in drei­stel­li­ger Mil­lio­nen­hö­he zu­sam­men. Im De­zem­ber 2019 starb be­reits der Co-Initia­tor Pe­te Fra­tes. Er er­lag im Al­ter von 34 Jah­ren der Krank­heit.

Die Amyo­tro­phe La­te­ral­skle­ro­se (ALS) führt zu zer­stör­ten Ner­ven und fort­schrei­ten­der Mus­kel­läh­mung. Die Be­trof­fe­nen kön­nen sich im Ver­lauf der Er­kran­kung nicht mehr be­we­gen. Sie ha­ben Schwie­rig­kei­ten beim Schlu­cken, Spre­chen und At­men, blei­ben in der Re­gel aber geis­tig fit. Die Krank­heit tritt häu­fig um das 50. Le­bens­jahr auf, et­wa die Hälf­te der Pa­ti­en­ten stirbt in­ner­halb der ers­ten drei Jah­re.

 ?? Fo­to: Scott Kauffman/ The ALS As­so­cia­ti­on/dpa ?? Er­lag der ALS-Krank­heit: Pat Quinn.
Fo­to: Scott Kauffman/ The ALS As­so­cia­ti­on/dpa Er­lag der ALS-Krank­heit: Pat Quinn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany