Neue Osnabrucker Zeitung - Wallenhorst

Mann muss Pe­nis-OP selbst zah­len

- Bremen · Lower Saxony

CEL­LE Ei­ne Ope­ra­ti­on zur Be­hand­lung ei­ner Pe­nis­ver­krüm­mung ist ei­ne Pri­vat­leis­tung, die nicht von der ge­setz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung be­zahlt wer­den muss. Das hat das Lan­des­so­zi­al­ge­richt Nie­der­sach­sen/Bre­men be­stä­tigt. Ein 59-Jäh­ri­ger hat­te von sei­ner Kran­ken­kas­se ver­langt, die Kos­ten von fast 14000 Eu­ro für den Ein­griff bei ei­nem Pri­vat­arzt zu über­neh­men, wie das Ge­richt in Cel­le ges­tern mit­teil­te. Das Ge­richt be­stä­tig­te je­doch die Rechts­auf­fas­sung der Kas­se, die die Kos­ten­über­nah­me ver­wei­gert hat­te: Nicht an­er­kann­te Be­hand­lungs­me­tho­den sei­en grund­sätz­lich nicht zu über­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany