MEINE REI­SE

Ein­fach ent­span­nen: Die heil­sa­me Kraft die­ser Or­te wuss­ten schon Kö­ni­ge und Kai­se­rin­nen zu schät­zen

Neue Post - - Vorderseite -

Ku­ren wie die Kai­ser

Bad Rei­chen­hall

Der

baye­ri­sche Kö­nig Lud­wig I. ließ die „ Al­te Sa­li­ne“im Her­zen der Stadt er­rich­ten. Noch heu­te wird hier die Bad Rei­chen­hal­ler Al­pen­So­le ge­för­dert, die z. B. bei Atem­be­schwer­den und Haut­krank­hei­ten ein­ge­setzt wird. Der Kö­nig­li­che

Kur­park lockt eben­falls vie­le Be­su­cher an – im Som­mer spielt hier auch die Bad Rei­chen­hal­ler Phil­har­mo­nie. In­fo & An­ge­bo­te:

Bad Rei­chen­hall, Te­le­fon: 0 86 51/60 60, www.bad-rei­chen­hall.com

Bad Salz­sch­lirf

Die Ver­bin­dung aus So­le und Moor lockt schon seit Jahr­hun­der­ten Gäs­te in eins der äl­tes­ten Kur­bä­der Hes­sens. Ei­ne von ih­nen: Sach­sens letz­te Kö­ni­gin Ca­ro­la von Sach­sen († 1907). Heu­te zieht es die Gäs­te u. a. zu So­le-Bä­dern in die Aqua­sa­lis-Ther­me (11,50 Eu­ro). Um­ge­ben ist das Bad von ei­nem klei­nen, jetzt blü­hen­den Park (Fo­to). In­fo & An­ge­bo­te:

Hes­si­scher Heil­bä­der­ver­band, Te­le­fon: 06 11/26 24 87 87, www.hes­sisch­eheil­ba­eder.de

Bad Arolsen

Auf den Spu­ren ei­ner Kö­ni­gin wan­delt man in Bad Arolsen. Hier wur­de Prin­zes­sin Em­ma zu Wal

deck und Pyr­mont ge­bo­ren, die spä­te­re Kö­ni­gin der Nie­der­lan­de. An­läss­lich des 150. Ge­burts­tags be­such­te auch Prin­zes­sin Bea­trix den Ge­burts­ort ih­rer Ah­nin (kl. Fo­to). Im Baum­park zieht die Heil­quel­le

„ Schloss­brun­nen“Be­su­cher an. Ihr Was­ser kann z. B. ­Ma­gen­er­kran­kun­gen lin­dern. In­fo & An­ge­bo­te: Hes­si­scher Heil­bä­der­ver­band, Te­le­fon: 06 11/26 24 87 87, www. hes­si­sche-­heil­ba­eder. de

Bad Kis­sin­gen

Schon

Kai­se­rin Si­si († 1898) war hier zu Gast und fand Ru­he und Ent­span­nung. Ins­ge­samt gibt es sie­ben Heil­quel­len, die un­ter­schied­lich wir­ken. Als Trink- oder Ba­de­ku­ren hel­fen sie z. B. bei Er­schöp­fungs­zu­stän­den. Heu­te kön­nen die Gäs­te au­ßer­dem mit dem „Damp­fer­le“auf der Frän­ki­schen Saa­le schip­pern (4 Eu­ro, F.) In­fo & An­ge­bo­te:

Bad Kis­sin­gen, Te­le­fon: 09 71/8 04 84 44, www.bad­kis­sin­gen.de

Hei­li­gen­damm

Die

auf Wel­len glit­zern­de Son­ne und ih­re Schat­ten­spie­le im al­ten Küs­ten­wald … Viel­leicht war es das Licht, das Herzog Franz 1793 da­zu ver­an­lass­te, hier das ers­te See­bad Deutsch­lands zu grün­den. Bis heu­te zieht das See­bad pro­mi­nen­te Gäs­te an, un­ter ih­nen wa­ren einst auch Fried­rich Wil­helm II. (Kö­nig von Preu­ßen) und der ers­te deut­sche Kai­ser Wil­helm I. (Fo­to). Hei­li­gen­damm ist ein Stadt­teil von Bad Do­beran, wo vie­le Gäs­te auch un­ter­kom­men. Die Re­gi­on lädt zu Spa­zier­gän­gen oder Fahr­rad-Aus­flü­gen ein. Wer es be­que­mer mag, fährt mit der „ Mol­li“(Ti­cket: 5,50 Eu­ro). Die his­to­ri­sche Bahn pen­delt zwi­schen Bad Do­beran, Hei­li­gen­damm und Küh­lungs­born. In­fo & An­ge­bo­te: Bad Do­beran und Hei­li­gen­damm, Te­le­fon: 03 82 03/621 54, www.bad-do­beran-hei­li­gen damm.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.