Die 6 bes­ten Tipps für Ih­re Zäh­ne

Von der Bürs­te bis zur rich­ti­gen Mund­spü­lung – wor­auf es sich wirk­lich zu ach­ten lohnt

Neue Post - - Meine Gesundheit -

Ge­sun­de, wei­ße Zäh­ne sym­bo­li­sie­ren Kom­pe­tenz, Vi­ta­li­tät und Aus­ge­gli­chen­heit – die­ses Er­geb­nis ei­ner ak­tu­el­len Stu­die aus Lon­don ver­wun­dert ei­nen nicht. Des­halb ha­ben wir ja auch schon un­se­ren Kin­dern bei­ge­bracht, wie wich­tig die rich­ti­ge Zahn­pfle­ge ist. Das mit dem Zwei­mal-täg­lich-Put­zen gilt noch im­mer, aber es gibt ei­ni­ge in­ter­es­san­te Neu­ig­kei­ten aus der Hy­gie­ne-For­schung.

1. Hil­fe bei emp­find­li­chen Zäh­nen

Put­zen Sie Ih­re Zäh­ne nur mit wei­chen Bors­ten und

mit sanf­tem Druck. Fluo­rid in Zahn­pas­ten schützt vor Ka­ries. Ein­mal wö­chent­lich kön­nen Sie Zahn-Ge­lee oder spe­zi­el­le sen­si­ti­ve Zahn­cremes be­nut­zen. Die­se ha­ben ei­nen be­son­ders ho­hen Fluo­rid­an­teil von min­des­tens 12,5 Pro­zent. Sie wer­den di­rekt auf die Zahn­häl­se auf­ge­tra­gen, be­wir­ken be­son­de­ren Schutz und re­du­zie­ren zu­dem die Schmerz­emp­find­lich­keit.

2. Par­odon­ti­tis gut vor­beu­gen

Aus­lö­ser für Par­odon­ti­tis (Zahn­flei­schent­zün­dung) sind Bak­te­ri­en. Zur Vor­beu­gung soll­ten Sie zwei­mal täg­lich – je­weils für min­des- tens zwei Mi­nu­ten – Ih­re Zäh­ne put­zen. Zu­dem Zahn­sei­de oder In­ter­den­tal­bürst­chen be­nut­zen.

3. Ein Muss: In­ter­den­tal­bürs­ten

Mit ih­nen las­sen sich die Zahn­zwi­schen­räu­me

be­son­ders gut rei­ni­gen. Die Bürst­chen er­rei­chen Stel­len, wo die Zahn­bürs­te nicht hin­kommt. Wer die­se re­gel­mä­ßig ver­wen- det, ver­rin­gert nicht nur die Wahr­schein­lich­keit von Par­odon­ti­tis, son­dern er beugt auch Ka­ries vor.

4. Mund­spü­lung? Nur maß­voll!

Vie­le ver­wen­den zu­sätz­lich ei­ne Mund­spü­lung zur Zahn­hy­gie­ne. Das soll­te man aber nur in Ma­ßen tun, zum Bei­spiel bei klei­nen aku­ten Ent­zün­dun­gen. Und auch nicht län­ger

als zwei Wo­chen und nicht mehr als zwei Mal am Tag. An­sons­ten kön­nen Mund­spü­lun­gen un­ter Um­stän­den zu Zun­gen­be­lä­gen und Zahn­ver­fär­bun­gen füh­ren.

5. Elek­trisch ist wirk­lich bes­ser

Bei der Elek­tro­zahn­bürs­te wird je­der ein­zel­ne Zahn ge­putzt. Da­bei über­nimmt die Bürs­te die krei­sen­den Be­we­gun­gen. Durch die­se Ro­ta­ti­ons­be­we­gun­gen rei­nigt die elek­tri­sche bes­ser als die Hand­zahn­bürs­te. Ein wei­te­rer Vor­teil: Die Hand­ha­bung ist leich­ter, das Säu­bern we­ni­ger an­stren­gend.

6. Zahn­er­satz rich­tig pfle­gen

Rei­ni­gen Sie die Pro­the­se zwei­mal täg­lich mit der Zahn- oder Pro­the­sen­bürs­te. Neh­men Sie da­für Was­ser und Flüs­sigs­ei­fe.

Rei­ni­gungs­ta­blet­ten ent­fer­nen hart­nä­cki­ge Be­lä­ge et­wa durch Tee und Kaf­fee, soll­ten aber nicht

täg­lich ge­nutzt wer­den. Die Pro­thes könn­te Sch­den neh­men. Ein- bis zwei­mal pro Wo­che reicht.

Auf die Putz­tech­nik kommt es an: Erst au­ßen, dann in­nen in krei­sen­den Be­we­gun­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.