Töd­li­che Kon­tak­te

Neue Presse - - NACHRICHTEN -

Höx­ter. Vie­le Men­schen ha­ben über Kon­takt­an­zei­gen den Part­ner fürs Le­ben ge­fun­den. Manch­mal kann es aber bö­se en­den. Zwei Bei­spie­le:

We­gen der Er­mor­dung ei­ner In­ter­net­be­kannt­schaft ver­ur­teil­te das Es­se­ner Land­ge­richt 2009 ei­nen 27-Jäh­ri­gen zu le­bens­lan­ger Haft. Der so­ge­nann­te In­ter­net-Mör­der hat­te 2008 in Marl (Nord­rhein-West­fa­len) ei­ne Frau (39) heim­tü­ckisch um­ge­bracht, die er im In­ter­net-Chat ken­nen­ge­lernt hat­te. Er war au­ßer­dem we­gen Mor­des an ei­ner 26-jäh­ri­gen Chat-Be­kannt­schaft an­ge­klagt. Da de­ren Lei­che je­doch in stark ver­wes­tem Zu­stand ge­fun­den wor­den war und die To­des­ur­sa­che nicht si­cher fest­ge­stellt wer­den konn­te, wer­te­ten die Rich­ter den Fall nur als Kör­per­ver­let­zung.

Die 23-jäh­ri­ge Me­la­nie aus der Nä­he von Pei­ne such­te 2010 in ei­ner In­ter­net-Platt­form ei­ne Freun­din und ge­riet an ei­nen Mann, der sie um­brach­te. Er hat­te sich als Frau aus­ge­ge­ben und sie in sei­ne Woh­nung ge­lockt. Dort tö­te­te er Me­la­nie, weil sie kei­nen Sex mit ihm ha­ben woll­te. Das Land­ge­richt Hil­des­heim ver­ur­teil­te ihn zu le­bens­lan­ger Haft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.