Mi­nis­ter warnt vor „Teil­ver­ro­hung“

Neue Presse - - NACHRICHTE­N -

BER­LIN/ES­SEN. Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re (CDU) warnt nach der stei­gen­den Zahl von Über­grif­fen auf Flücht­lin­ge und ih­re Un­ter­künf­te vor ei­ner „Teil­ver­ro­hung“der Ge­sell­schaft.

Nach dem star­ken An­stieg 2015 ha­be sich die Si­tua­ti­on in den ers- ten Mo­na­ten 2016 noch ver­schlim­mert, sag­te de Mai­ziè­re. Seit Jah­res­be­ginn ha­be es mehr als 1100 Über­grif­fe auf Flücht­lin­ge oder ih­re Un­ter­künf­te ge­ge­ben.

Auch Flücht­lings­hel­fer, Po­li­ti­ker und Jour­na­lis­ten wer­den im­mer wie­der zu Op­fern. Nach ei­ner Sta­tis­tik des Bun­des­kri­mi­nal­amts (BKA) gab es seit Jah­res­be­ginn 245 Straf­ta­ten ge­gen Flücht­lings­hel­fer, Po­li­ti­ker und Jour­na­lis­ten, dar­un­ter 13 Ge­walt­ta­ten. 186 Ta­ten wa­ren rechts­ex­tre­mis­tisch mo­ti­viert, be­rie­fen sich die Fun­ke-Zei­tun­gen auf ei­ne in­ter­ne BKA-Stu­die.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.