Pech! Deutsch­land sieht Ege­storf ver­lie­ren

Neue Presse - - SPORT -

EgE­STORF. Die Über­ra­schung ist aus­ge­blie­ben: Ober­li­gist Ger­ma­nia Ege­storf/Lang­re­der hat das Fi­na­le um den NFV-Po­kal 0:2 ge­gen den ab­ge­zock­ten Re­gio­nal­li­gis­ten SV Droch­ter­sen/As­sel ver­lo­ren.

Die ers­te Chan­ce für den Fa­vo­ri­ten gabs nach fünf Mi­nu­ten: Alex­an­der Ne­u­mann um­d­rib­bel­te Ege­storf-Tor­wart Mar­kus Stra­ten-Wolf, doch Ro­bin Gai­da klär­te im letz- ten Mo­ment. Zehn Mi­nu­ten spä­ter hat­te Ger­ma­nia die Chan­ce zum 1:0. Chris­toph Beis­mann hielt aus zehn Me­tern drauf. Droch­ter­sens Tor­wart Patrick Sief­kes wehr­te nur ab, den Nach­schuss setz­te Mar­vin Sti­e­ler aber übers Tor. In der 30. Mi­nu­te be­straf­ten die Gäs­te ei­nen Mo­ment der Unacht­sam­keit: Bei ei­nem Einwurf sah Ege­storfs Ab­wehr nicht gut aus, SV- Ka­pi­tän Soe­ren Behr­mann köpf­te das 1:0. Dann pas­sier­te lan­ge nicht viel – bis zum 2:0 (64.): Droch­ter­sens Ne­u­mann lupf­te den Ball über Stra­ten-Wolf. Die bes­te Mög­lich­keit auf den An­schluss­tref­fer ver­gab in der 70. Mi­nu­te Sti­e­ler: Nach ei­nem Foul an Se­bas­ti­an Baar gabs Elf­me­ter – Tor­wart Sief­kes pa­rier­te.

„Sie ha­ben ih­ren Plan über 90 Mi­nu­ten durch­ge­zo­gen, ha­ben uns das Spiel über­las­sen. Das ist nicht un­se­re Stär­ke“, ur­teil­te Ger­ma­nenCoach Jan Zim­mer­mann.

Ege­storf ist als Fi­na­list trotz­dem für die ers­te Run­de des DFB-Po­kals qua­li­fi­ziert und tauch­te in der gro­ßen Lan­des­po­kal-Kon­fe­renz der ARD auf – in der Spit­ze 1,37 Mil­lio­nen Zu­schau­er sa­hen am Sonn­abend die TV-Über­tra­gung aus den Sta­di­en. pb

Fo­to: Ha­en­del

HÄN­GEN­DE KÖP­FE: Die Ege­stor­fer ver­pass­ten die Über­ra­schung im NFVPo­kal­fi­na­le und ver­lo­ren 0:2 ge­gen Droch­ter­sen/As­sel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.