Wetter-Wahn­sinn in Deutsch­land

Neue Presse - - VORDERSEITE -

BRAUNS­BACH. Vier To­te und zahl­rei­che von Über­schwem­mun­gen ge­zeich­ne­te Ort­schaf­ten: Das ist die Bi­lanz der Un­wet­ter im Sü­den Deutsch­lands. In­ner­halb von zwölf St­un­den fie­len in man­chen Or­ten mehr als 100 Li­ter Re­gen – so viel wie sonst in ei­nem Mo­nat. Am schlimms­ten er­wisch­te es das Städt­chen Brauns­bach (Ba­den-Würt­tem­berg). Dort ver­wan­del­ten sich zwei Bä­che in ei­nen rei­ßen­den Strom, der den hal­ben Ort ver­wüs­te­te. Ei­ne Un­wet­ter­war­nung gabs ges­tern auch für Nie­der­sach­sen. Ge­gen 16.30 Uhr hieß es in Neu­stadt am Rüben­ber­ge „Land un­ter“: Die Un­ter­füh­rung zwi­schen Os­ten und Wes­ten der Stadt war für St­un­den nicht pas­sier­bar, Stra­ßen wa­ren über­flu­tet, Kel­ler lie­fen voll. Dau­er­ein­satz für die Feu­er­wehr.

VER­WÜS­TET: Ei­ne Schlamm­la­wi­ne zer­stör­te gro­ße Tei­le des Ört­chens Brauns­bach (gro­ßes Fo­to). Aber auch in Neu­stadt am Rüben­ber­ge hieß es ge­gen 16.30 Uhr „Land un­ter“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.