Mey­er: Hilfs­gel­der lö­sen das Über­schuss­pro­blem nicht

Neue Presse - - NACHRICHTEN -

Han­no­ver. Nie­der­sach­sens Land­wirt­schafts­mi­nis­ter Chris­ti­an Mey­er (Grü­ne) hat den Milch­gip­fel als „Pseu­do­gip­fel“kri­ti­siert. Die ver­spro­che­nen Hilfs­gel­der von 100 Mil­lio­nen Eu­ro lös­ten das Über­schuss­pro­blem am Milch­markt nicht, sag­te Mey­er: „Es ist zu viel Milch am Markt, die Men­ge muss run­ter, da­mit die Prei­se stei­gen.“Mey­er plä­dier­te für ent­spre­chen­de fi­nan­zi­el­le För­de­run­gen, da­mit die Bau­ern we­ni­ger Milch pro­du­zie­ren. Zu­dem for­der­te er ein Um­den­ken in der Land­wirt­schaft hin zu mehr „Klas­se statt Mas­se“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.