Mes­ser­an­griff: Op­fer sta­bil

Neue Presse - - HANNOVER -

HAN­NO­VER. Nach der Mes­ser­at­ta­cke am Don­ners­tag­abend am St­ein­tor (NP be­rich­te­te) hat sich der Ge­sund­heits­zu­stand des Op­fers sta­bi­li­siert. Laut Po­li­zei­spre­che­rin Mar­ti­na Stern han­delt es sich bei dem Ge­schä­dig­ten um ei­nen 22-jäh­ri­gen Mann. Er hat­te ei­nen Mes­ser­stich in den Un­ter­leib er­lit­ten. Bei der Su­che nach dem Tä­ter steht ein 40-Jäh­ri­ger im Fo­kus der Er­mitt­lun­gen.

Tat­ort St­ein­tor­platz am Don­ners­tag ge­gen 19.40 Uhr: Vor ei­ner Shi­sha-bar kam es zum Streit zwi­schen zwei Män­nern. Im Ver­lauf der Aus­ein­an­der­set­zung er­litt der 22-Jäh­ri­ge ei­nen Mes­ser­stich in den Un­ter­leib und sack­te vor dem Lo­kal zu­sam­men. Der Tä­ter flüch­te­te in Rich­tung Goe­the­s­tra­ße.

Un­ter­des­sen küm­mer­ten sich Erst­hel­fer bis zum Ein­tref­fen ei­nes Ret­tungs­wa­gens um den 22-Jäh­ri­gen. Er war schwer ver­letzt wor­den, Le­bens­ge­fahr ha­be laut Stern aber nicht be­stan­den. Der Mann wur­de in Be­glei­tung ei­nes Not­arz­tes in ei­ne Kli­nik ge­bracht. Noch in der Nacht zu ges­tern wur­de er ope­riert.

War­um der 22-Jäh­ri­ge und der An­grei­fer in Streit ge­rie­ten, ist bis­lang nicht ge­klärt. Dro­gen könn­ten da­bei ei­ne Rol­le ge­spielt ha­ben: Der Vor­fall fand im Rausch­gift-mi­lieu statt. Im Zu­ge ih­rer Er­mitt­lun­gen hat die Po­li­zei ei­nen 40-Jäh­ri­gen ins Vi­sier ge­nom­men.

Die Fahn­der ver­su­chen, das Ge­sche­hen am St­ein­tor­platz nun mit Hil­fe von Zeu­gen wei­ter auf­zu­klä­ren. Per­so­nen, die An­ga­ben zu der Mes­ser­at­ta­cke ma­chen kön­nen, wer­den ge­be­ten, sich bei der Po­li­zei­in­spek­ti­on Mit­te un­ter der Te­le­fon­num­mer 05 11/1 09 28 20 zu mel­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.