Zwei­te Ra­te für den Nür­burg­ring wird fäl­lig

Neues Deutschland - - Aus Den Ländern - Dpa/nd

Nür­burg. Die Uhr tickt mal wie­der am Nür­burg­ring: Bis zum Frei­tag müs­sen die Käu­fer der Renn­stre­cke ih­re nächs­te fünf Mil­lio­nen schwe­re Ra­te zah­len. Ob das ge­lingt, scheint nach den Tur­bu­len­zen der ver­gan­ge­nen Wo­chen frag­lich. Der Chef des Au­to­zu­lie­fe­rers Ca­pri­corn, Ro­ber­ti­no Wild, hat­te sei­ne An­tei­le an der Rin­gBe­sitz­ge­sell­schaft zu­letzt an ei­nen Treu­hän­der über­ge­ben. Nichts­des­to­trotz ge­hen die Rin­gSa­nie­rer wei­ter da­von aus, dass der Kauf­ver­trag er­füllt und um­ge­setzt wird. Gro­ße Sor­gen macht sich in­des der Ver­ein »Wir sind Nür­burg­ring«. Für die Region sei es exis­ten­zi­ell wich­tig, dass es am Ring wei­ter­ge­he, be­ton­te Spre­che­rin Clai­re Craus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.