Ein klei­ner Sieg für Mie­ter

Neues Deutschland - - Berlin - Seb

Rich­te­rin lehn­te ein Ord­nungs­geld we­gen der Ver­wei­ge­rung ei­ner Mo­der­ni­sie­rungs­maß­nah­me ab. »Wo hängt es denn jetzt wie­der?«, frag­te die sicht­lich ge­nerv­te Rich­te­rin am Amts­ge­richt Mit­te die bei­den strei­ten­den Par­tei­en. Am Mitt­woch wur­de hier ver­han­delt, ob ei­ner der letz­ten Mie­ter der Ko­pen­ha­ge­ner Stra­ße 46 in Prenz­lau­er Berg, Sven Fi­scher, ein Ord­nungs­geld auf­grund der Ver­wei­ge­rung ei­ner an­geb­li­chen Mo­der­ni­sie­rungs­maß­nah­me zah­len muss. Kon­kret ging es um ein Lüf­tungs­rohr, des­sen Ein­bau – so wie von der Im­mo­bi­li­en­fir­ma Christ­mann Hol­ding vor­ge­se­hen – von Fi­scher ab­ge­lehnt wur­de. Der An­walt der Fir­ma warf Fi­scher ei­ne Blo­cka­de der Bau­ar­bei­ten vor. »Un­ser Man­dant ist nun ge­zwun­gen, ei­ne Dul­dungs­kla­ge durch­zu­füh­ren«, droh­te er. Der nächs­te Schritt wer­de ei­ne »kom­plett neue Mo­der­ni­sie­rung sein«.

Die Plä­ne der Im­mo­bi­li­en­fir­ma wür­den nicht dem Ver­gleich ent­spre­chen, auf den sich bei­de Par­tei­en in ei­nem vor­he­ri­gen Pro­zess­tag En­de Ok­to­ber 2015 ge­ei­nigt hat­ten, sag­te da­ge­gen Fi­schers An­wäl­tin Carola Hand­werg. Fi­scher wies dar­auf hin, dass auch er ger­ne wie­der ein funk­ti­ons­tüch­ti­ges Bad ha­ben wol­le – so wie es ihm in dem Ver­gleich bis An­fang De­zem­ber ver­spro­chen wur­de. »Die Woh­nung un­be­wohn­bar zu hal­ten, ist ein Druck­mit­tel ge­gen mich«, ver­mu­te­te Fi­scher. Die Rich­te­rin sah letzt­lich nach der hit­zi­gen Ver­hand­lung kei­nen An­lass für ein Ord­nungs­geld. Die Ge­gen­sei­te kann sich noch äu­ßern, be­vor das Ur­teil rechts­kräf­tig ist. »Es ist klar ge­wor­den, dass es um ei­ne Ent­mie­tung un­ter dem Vor­wand ei­ner Mo­der­ni­sie­rung geht«, sag­te Fi­scher zum Pro­zess­aus­gang.

Das Ver­fah­ren ist da­bei nur ei­nes von vie­len, das zwi­schen Fi­scher und der Im­mo­bi­li­en­fir­ma Christ­mann Hol­ding ge­führt wird. Die­se hat­te 2012 das Ge­bäu­de in der Ko­pen­ha­ge­ner Stra­ße ge­kauft, um nach »um­fas­sen­den en­er­ge­ti­schen« Sa­nie­run­gen die Woh­nun­gen mit Ge­winn zu ver­kau­fen. Am 5. Fe­bru­ar wird die nächs­te Räu­mungs­kla­ge ge­gen Fi­scher ver­han­delt. »Ich wer­de mich stell­ver­tre­tend für die an­de­ren Be­trof­fe­nen dem ent­ge­gen­stel­len.«

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.