Im­mer we­ni­ger Thü­rin­ger wer­den ge­impft

Neues Deutschland - - Aus Den Ländern -

Er­furt. Im­mer we­ni­ger Men­schen in Thü­rin­gen las­sen sich imp­fen. Wie die Kran­ken­kas­se Bar­mer nach Aus­wer­tung von Abrech­nungs­da­ten nie­der­ge­las­se­ner Ärz­te in Er­furt mit­teil­te, un­ter­zo­gen sich im ver­gan­ge­nen Jahr zwar mehr als ei­ne Mil­li­on Thü­rin­ger die­ser Pro­ze­dur. Das sei­en aber rund 30 000 we­ni­ger als im Jahr zu­vor und ver­gli­chen mit 2014 so­gar et­wa 70 000 we­ni­ger. »Die­se Ent­wick­lung be­ob­ach­ten wir mit ei­ner ge­wis­sen Sor­ge«, sag­te Bar­mer-Lan­des­ge­schäfts­füh­re­rin Bir­git Dzi­uk. Be­son­ders auf­fäl­lig sei der Ein­bruch bei Ma­sern­imp­fun­gen, hieß es. Die­se sei­en ver­gli­chen mit 2015 um 16 Pro­zent auf nur rund 36 500 zu­rück­ge­gan­gen. Be­denk­lich sei vor al­lem die nied­ri­ge Impf­quo­te bei Zwei­jäh­ri­gen. Rück­läu­fig sind den An­ga­ben zu­fol­ge auch Grip­pe­schutz-Imp­fun­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.