CSU-Krach um Tram-Pro­jekt

Mar­kus Sö­der springt sei­nem Chef im Streit mit Kul­tus­mi­nis­ter Spa­en­le bei

Neues Deutschland - - Aus Den Ländern -

Es geht ei­gent­lich nur um ei­ne kur­ze Tram-Stre­cke in Mün­chen – die aber durch den Eng­li­schen Gar­ten füh­ren soll. Dar­über gibt es nun Krach zwi­schen Horst See­ho­fer und ei­nem sei­ner Mi­nis­ter.

Mün­chen. Zwi­schen Mi­nis­ter­prä­si­dent Horst See­ho­fer (CSU) und sei­nem Kul­tus­mi­nis­ter, dem Münch­ner CSU-Chef Lud­wig Spa­en­le, gibt es of­fe­nen Krach um ein Nah­ver­kehrs­pro­jekt in der Lan­des­haupt­stadt. See­ho­fer hat­te sich En­de ver­gan­ge­ner Wo­che über­ra­schend für ei­ne Tram durch den Eng­li­schen Gar­ten aus­ge­spro­chen – an­ders als die Münch­ner CSU über Jahr­zehn­te hin­weg. »Ei­ne schma­le Tram­bahn, im Ak­ku­be­trieb und oh­ne Ober­lei­tung – ich ha­be Sym­pa­thi­en da­für«, sag­te See­ho­fer im »Münch­ner Mer­kur«.

Vor ei­ner CSU-Vor­stands­sit­zung am Mon­tag er­läu­ter­te er dies so: Wenn man Die­sel-Fahr­ver­bo­te in Groß­städ­ten ab­wen­den wol­le, brau­che es ein gan­zes Bün­del an Maß­nah­men, un­ter an­de­rem ei­ne mas­si­ve Ver­stär­kung des öf­fent­li­chen Nah­ver­kehrs. Spa­en­le, der als Kul­tus­mi­nis­ter auch für den Denk­mal­schutz zu­stän­dig ist, bleibt aber auf Kon­fron­ta­ti­ons­kurs: »Ich als der zu­stän­di­ge Res­sort­mi­nis­ter wer­de mei­ne Hand zu die­sem Plan nicht rei- chen«, sag­te er der »Süd­deut­schen Zei­tung«. Spa­en­le sprach von ei­ner »hoch­pro­ble­ma­ti­schen La­ge« für die mög­li­che Tram-Stre­cke in dem Park, der so­wohl dem Land­schafts- als auch dem Denk­mal­schutz un­ter­lie­ge.

Fi­nanz­mi­nis­ter Mar­kus Sö­der (CSU), der mit der ihm un­ter­stell­ten Schlös­ser­ver­wal­tung auch für den Eng­li­schen Gar­ten zu­stän­dig ist, sag­te am Mon­tag, es ge­be zwar ei­ne tra­di­tio­nel­le Po­si­ti­on über vie­le Ge­ne­ra­tio­nen hin­weg, die man im­mer ein­ge­bracht ha­be. Er be­ton­te aber: »Wenn es neue Über­le­gun­gen gibt, bin ich da to­tal of­fen da­für, hal­te das auch für ei­ne gu­te Idee.«

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.