Mehr Er­mitt­lun­gen we­gen Kin­der­por­no­gra­fie

Epd/nd

Neues Deutschland - - Politik -

Ber­lin. Die Zahl der Er­mitt­lungs­ver­fah­ren we­gen Her­stel­lung, Be­sitz und Ver­brei­tung von kin­der­por­no­gra­fi­schem Ma­te­ri­al ist stark ge­stie­gen. Wie die »Welt« un­ter Be­ru­fung auf ei­ne Sta­tis­tik der Zen­tral­stel­le zur Be­kämp­fung der In­ter­net­kri­mi­na­li­tät be­rich­tet, stieg die Zahl der Ver­fah­ren von 2015 auf 2016 von 783 auf 1353. Für das lau­fen­de Jahr wer­de ein er­neu­ter An­stieg er­war­tet. »Ein Groß­teil der Er­mitt­lungs­ver­fah­ren be­ruht in­zwi­schen auf Hin­wei­sen der US-Be­hör­den«, sag­te Ober­staats­an­walt Ge­org Un­ge­fuk, Spre­cher der bei der Ge­ne­ral­staats­an­walt­schaft Frank­furt am Main an­ge­sie­del­ten Zen­tral­stel­le, der »Welt«. Die ame­ri­ka­ni­sche Ge­set­zes­la­ge ver­pflich­te dor­ti­ge In­ter­net­an­bie­ter und Fir­men, die In­hal­te ih­rer Nut­zer nach be­kann­tem kin­der­por­no­gra­fi­schen Ma­te­ri­al zu fil­tern. Deut­sche Fir­men sei­en ak­tu­ell nicht zu ei­ner sol­chen Fil­te­rung ver­pflich­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.