Im An­ge­bot: Poe­ten und Weiß­wurst­früh­stück

Neues Deutschland - - Feuilleton - jam

An die­sem Wo­che­n­en­de liegt das Zen­trum der Li­te­ra­tur in Frank­furt am Main. Dort geht am Sonn­tag die dies­jäh­ri­ge Buch­mes­se zu En­de. Das ist na­tür­lich ei­ne fal­sche Be­haup­tung. Das Zen­trum der Li­te­ra­tur liegt an die­sem Wo­che­n­en­de wie vor 50 Jah­ren in der Frän­ki­schen Schweiz. In Wai­schen­feld er­in­nert man an das letz­te Tref­fen der »Grup­pe 47« im Ok­to­ber 1967. Das fand in der Pul­ver­müh­le statt, die, so viel sei hier ver­ra­ten, kei­ne Müh­le ist, son­dern ein Ho­tel mit an­ge­schlos­se­nem Gas­tro­no­mie­be­trieb. Und auch die Li­te­ra­tur ist im Ju­bi­lä­ums­jahr eher ei­ne dem Re­gio­nal­mar­ke­ting an­ge­schlos­se­ne Ein­rich­tung denn ei­ne geis­ti­ge An­ge­le­gen­heit.

Wir zi­tie­ren nach­fol­gend aus der Pres­se­mit­tei­lung der »Tou­ris­mus­zen­tra­le Frän­ki­sche Schweiz«: »Er­öff­net wird das Ju­bi­lä­ums­wo­chen­en­de auf der Burg Wai­schen­feld um 11 Uhr. Dar­an an­schlie­ßend geht es be­reits in die Vol­len mit Le­sun­gen und ei­ner Po­di­ums­dis­kus­si­on der bei­den Jung­stars No­ra Boss­ong und Si­mon Strauß (…) Im Fraun­ho­fer-In­sti­tut wer­den gleich­zei­tig Er­in­ne­run­gen an die ›Grup­pe 47‹ und ih­re letz­te re­gu­lä­re Ta­gung in der Pul­ver­müh­le auf­ge­frischt und am Nach­mit­tag mit viel po­li­ti­scher Pro­mi­nenz die Aus­stel­lung er­öff­net. In der Pul­ver­müh­le, dem drit­ten Schwer­punk­t­ort des Wo­che­n­en­des, wird ne­ben ei­ner Aus­stel­lung von Gün­ther-Gras­sKa­ri­ka­tu­ren zu sei­nem Buch ›Hun­de­jah­re‹ vor al­lem ein Film ge­zeigt: ›Poe­ten in der Pul­ver­müh­le‹. Der ein­zi­ge Film, der wäh­rend ei­ner ›Grup­pe 47‹-Ta­gung über­haupt ge­dreht wor­den ist. Der qua­si Nach­fol­ge­film da­zu: An­dy Am­mers Film ›Grup­pe 47 – Ge­heim­bund deut­schen Geis­tes‹ (2007) wird am Sams­tag auf der Burg und am Sonn­tag im Fraun­ho­fer-In­sti­tut ge­zeigt. Dort wird zu­dem ein Sonn­tags-Po­di­um er­öff­net, auf dem Zeit­zeu­gen je­ner Ta­ge (im Ok­to­ber 1967) aus ih­rer Er­in­ne­rung be­rich­ten. (…) Ne­ben den 30 Vor­le­sun­gen, Po­di­en und Film­bei­trä­gen gibt es ei­nen Bü­cher­tisch mit ak­tu­el­len Wer­ken der teil­neh­men­den Au­to­ren und wei­te­re Or­te, an de­nen Le­sun­gen durch­ge­führt wer­den. Es ist ein an­spruchs­vol­les Pro­gramm, das ›über ei­ne nor­ma­le Ver­an­stal­tung weit hin­aus­reicht‹, mein­te Bür­ger­meis­ter Ed­mund Pir­kel­mann als Ver­an­stal­ter des Li­te­ra­tur­wo­chen­en­des.« Auch für das leib­li­che Wohl sei ge­sorgt; im ku­li­na­ri­schen An­ge­bot an bei­den Ta­gen: Rewe-Im­biss & Ca­fé, Weiß­wurst­früh­stück, Brat­wurst, Kaf­fee und Ku­chen.

Die Pul­ver­müh­le bot frü­her üb­ri­gens nicht nur deut­schen Schrift­stel­lern ei­nen Rück­zugs­raum. Ab 1968 nutz­ten Schach­spie­ler das Ho­tel als Her­ber­ge. Der ex­zen­tri­sche Schach­welt­meis­ter Bob­by Fi­scher ver­steck­te sich dort im Herbst 1990 drei Mo­na­te lang vor der Welt. Es gibt für die »Tou­ris­mus­zen­tra­le Frän­ki­sche Schweiz« al­so noch vie­le Ge­le­gen­hei­ten für wei­te­re Ju­bi­lä­ums­fei­er­lich­kei­ten.

Fo­to: dpa/Ni­co­las Ar­mer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.