Neue Che­fin

Neues Deutschland - - Feuilleton -

Das

Deut­sche Li­te­ra­tur­ar­chiv in Mar­bach be­kommt ei­ne neue Di­rek­to­rin: Die Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­le­rin San­dra Rich­ter wur­de am Don­ners­tag ein­stim­mig ge­wählt, wie das Li­te­ra­tur­ar­chiv mit­teil­te. Sie wird am 1. Ja­nu­ar 2019 die Nach­fol­ge von Ul­rich Raul­ff an­tre­ten. Raul­ff, der das In­sti­tut seit 2004 lei­tet, wä­re be­reits 2015 in den Ru­he­stand ge­gan­gen und hat­te sein Amt noch ein­mal bis 2018 ver­län­gert. »Frau Rich­ter hat uns als star­ke Per­sön­lich­keit und als Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­le­rin mit ei­ner er­staun­lich um­fang­rei­chen be­ruf­li­chen Vi­ta über­zeugt«, sag­te Ba­den-Würt­tem­bergs Wis­sen­schafts­mi­nis­te­rin The­re­sia Bau­er (Grü­ne). Kul­tur­staats­mi­nis­te­rin Mo­ni­ka Grüt­ters (CDU) lob­te die Wahl und be­ton­te, Rich­ter sei »her­vor­ra­gend ge­eig­net, das Li­te­ra­tur­ar­chiv er­folg­reich in das di­gi­ta­le Zeit­al­ter zu füh­ren und sei­ne In­ter­na­tio­na­li­tät wei­ter aus­zu­bau­en«.

San­dra Rich­ter, 1973 ge­bo­ren, lehrt seit 2008 an der Uni­ver­si­tät Stutt­gart Neue­re Deut­sche Li­te­ra­tur.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.