Mehr An­la­gen, aber we­ni­ger Wind­strom

Meck­len­burg-Vor­pom­mern: Bi­lanz für 2016 ge­zo­gen

Neues Deutschland - - Aus Den Ländern -

Schwe­rin. Trotz des an­dau­ern­den Neu­baus von Wind­rä­dern ist die Strom­aus­beu­te in Meck­len­bur­gVor­pom­mern im ver­gan­ge­nen Jahr ge­rin­ger aus­ge­fal­len. Re­la­tiv schlech­te Wind­ver­hält­nis­se sorg­ten für ei­nen Rück­gang der Strom­er­zeu­gung aus Wind um 1,5 Pro­zent im Ver­gleich zu 2015 – und das, ob­wohl die In­be­trieb­nah­me des Off­shore-Wind­parks Bal­tic 2 im Sep­tem­ber 2015 voll­stän­dig 2016 zum Tra­gen kam. Wie das Sta­tis­ti­sche Lan­des­amt in Schwe­rin wei­ter mit­teil­te, lie­fer­ten die 1839 Wind­rä­der im Nord­os­ten 6017 Gi­ga­watt­stun­den elek­tri­schen Strom und da­mit fast die Hälf­te der ge­sam­ten Strom­pro­duk­ti­on des Lan­des von 14 635 Gi­ga­watt­stun­den.

Die er­neu­er­ba­ren Ener­gi­en zu­sam­men hat­ten ei­nen An­teil von 67 Pro­zent an der ge­sam­ten Strom­er­zeu­gung des Lan­des, wie es hieß. Nach Jah­ren des ste­ti­gen Zu­wach­ses gab es da­mit erst­mals seit 2010 ei­nen Rück­gang um drei Pro­zent­punk­te. Ne­ben 1839 Wind­tur­bi­nen speis­ten im ver­gan­ge­nen Jahr auch 15 375 Fo­to­vol­ta­ik- und 542 Bio­gas­An­la­gen elek­tri­schen Strom ins Netz ein.

Zugleich wuchs die Strom­pro­duk­ti­on aus St­ein­koh­le (plus 14,4 Pro­zent auf 3487 Gi­ga­watt­stun­den) und Erd­gas (plus 26,7 Pro­zent auf 1280 Gi­ga­watt­stun­den) 2016 nach ei­nem deut­li­chem Rück­gang im Vor­jahr wie­der kräf­tig an. Der Zu­wachs bei Erd­gas sei vor al­lem auf die güns­ti­ge Preis­ent­wick­lung zu­rück­zu­füh­ren, hieß es.

Auf Platz eins im Ener­gie­mix des Lan­des steht den An­ga­ben zu­fol­ge die Wind­ener­gie, auf Platz zwei die St­ein­koh­le. Auf Platz drei lie­gen die bio­ge­nen Ener­gie­quel­len, wie Bio­gas, De­po­nie- und Klär­gas so­wie Holz.

In Meck­len­burg-Vor­pom­mern wird dem Sta­tis­tik-Amt zu­fol­ge in­zwi­schen weit mehr elek­tri­scher Strom er­zeugt als ver­braucht wird (2015: 6800 Gi­ga­watt­stun­den). Der Zu­bau neu­er Wind­rä­der ver­lang­sam­te sich 2016, wie aus der Sta­tis­tik wei­ter her­vor­geht. Wäh­rend seit 2012 je­weils et­wa 100 neue An­la­gen pro Jahr er­rich­tet wur­den, wa­ren es 2016 nur 35.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.