Milch­preis­schwan­kun­gen zwin­gen zum Vieh­ver­kauf

Neues Deutschland - - Aus Den Ländern -

Güstrow. Das Auf und Ab bei den Milch­prei­sen zwingt im­mer mehr klei­ne­re Milch­vieh­hal­ter in Meck­len­burg-Vor­pom­mern zur Auf­ga­be und sorgt für deut­lich mehr Vieh­ver­käu­fe. Das wur­de am Mitt­woch auf der Ge­ne­ral­ver­samm­lung des Rin­der­zucht­ver­ban­des Meck­len­burg-Vor­pom­mern in Güstrow deut­lich. So konn­te das Ser­vice­un­ter­neh­men der Rin­der­züch­ter im Nord­os­ten und in Sach­sen-An­halt, die Rin­derAl­li­anz Gm­bH, mit 88,9 Mil­lio­nen Eu­ro ei­nen Re­kord­um­satz ver­mel­den. »Das sind et­wa zehn Pro­zent mehr als im Vor­jahr«, sag­te Ge­schäfts­füh­re­rin Sa­bi­ne Krü­ger. Das Ge­schäft geht zu 70 Pro­zent auf den Han­del mit Zucht- und Nutz­vieh zu­rück, ins­ge­samt wur­den 107 500 Tie­re ge­han­delt. Die Rin­derAl­li­anz rech­net we­gen der nun wie­der ge­sun­ke­nen Milch­prei­se mit wei­te­ren Be­triebs­auf­ga­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.