Ren­ten­bei­trag dürf­te 2018 auf 18,6 Pro­zent sin­ken

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Dormagen) - - VORDERSEITE -

WÜRZ­BURG (RP) Der Bei­trags­satz für die ge­setz­li­che Ren­te sinkt An­fang kom­men­den Jah­res vor­aus­sicht­lich um 0,1 Pro­zent­punk­te auf 18,6 Pro­zent. Das teil­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de der Ren­ten­ver­si­che­rung, Alex­an­der Gun­kel, mit. Die Bun­des­re­gie­rung dürf­te den Schritt per Ver­ord­nung voll­zie­hen. Grund für die po­si­ti­ven Ren­ten­fi­nan­zen sind die gu­te Kon­junk­tur und Be­schäf­ti­gungs­la­ge. Bis zum Jahr 2022 könn­ten die Ren­ten­bei­trä­ge dann sta­bil blei­ben. 2023 dürf­te der Bei­trag wie­der auf 18,7 Pro­zent stei­gen. 2024 wird ei­ne Stei­ge­rung auf 19,8 Pro­zent vor­aus­ge­sagt. Dann dürf­te der Bei­trags­satz mit dem Ein­tritt wei­te­rer ge­bur­ten­star­ker Jahr­gän­ge in die Ren­te schritt­wei­se wei­ter stei­gen, bis er im Jahr 2030 bei 21,6 Pro­zent lie­gen dürf­te. Leit­ar­ti­kel Sei­te A2 Wirt­schaft Sei­te B 1

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.