Ti­gers neh­men je­des Du­ell als End­spiel

Ge­gen Grün­bergs tak­tisch und ath­le­tisch star­ke Mann­schaft setzt der Bas­ket­ball-Zweit­li­gist aus Neuss auf sei­nen Er­fah­rungs­vor­teil.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Dormagen) - - SPORT IM RHEIN-KREIS - VON DIRK SITTERLE

NEUSS Zwei Wo­chen sind seit dem 98:59-Heim­sieg im Kel­ler­du­ell der 2. Bun­des­li­ga Nord über das Schluss­licht ASC The­re­sia­num Mainz ver­gan­gen. 14 Ta­ge, die die Bas­ket­bal­le­rin­nen der TG Neuss ge­nutzt ha­ben, um aus­gie­big an sich zu ar­bei­ten. Das Er­geb­nis stellt Trai­ner An­toi­ne Brai­bant zu­frie­den: „Das Team will sich ver­bes­sern – und das hat es ge­tan. Klar, wir wer­den wahr­schein­lich auch Spie­le ver­lie­ren, aber ab jetzt ge­hen wir in je­des Spiel so hin­ein, als wä­re es ein End­spiel.“

Wie ernst es den Ti­gers, die wei­ter­hin auf die am Knö­chel ver­letz­te Li­sa Spieß­bach ver­zich­ten müs­sen, da­mit ist, wird heu­te Abend (17.30 Uhr, El­mar-Frings-Sport­hal­le an der Berg­hei­mer Stra­ße) schon das Match ge­gen die Ben­der Bas­kets Grün­berg zei­gen. Denn das in der Stadt an­säs­si­ge Bas­ket­ball Tei­lund Voll­zeit­in­ter­nat (Bti) er­laubt es dem Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner des Erst­li­gis­ten BC Phar­ma­serv Mar­burg, sei­ne Ta­len­te pro­fes­sio­nell aus­zu­bil­den. Und das mit Er­folg, wie sich Brai­bant per Vi­deo­stu­di­um über­zeu­gen konn­te. Be­son­ders an­ge­tan hat es ihm die erst 17 Jah­re al­te Aus­wahl­spie­le­rin Stel­la Rei­chert, die im Schnitt 14,7 Punk­te und 5,7 Re­bounds auf­legt. „Die ist wirk­lich gut und wird mal ei­ne Top­spie­le­rin.“Schon jetzt ist sie bei den

Mit­tel­hes­sen in­te­gra­ler Be­stand­teil der „Star­ting Fi­ve“, auf die der Neus­ser Trai­ner in der Vor­be­rei­tung sein Haupt­au­gen­merk ge­legt hat: An­ge­führt wird die Mann­schaft von USGirl Amy Pat­ton. Mit durch­schnitt­lich 21,5 Zäh­lern im Schnitt ist die 27-Jäh­ri­ge nach Krof­dorfs Les­lie Ro­bin­son (22,3) die zweit­bes­te Punk­te­samm­le­rin der Li­ga. „Sie ist sehr ath­le­tisch“, weiß Brai­bant.

Mit Rei­chert bil­det die 1,85 Me­ter gro­ße Cen­te­rin A‘Lex­xus Da­vis (8,3 Punk­te, 5,8 Re­bounds) auf der In­nen­po­si­ti­on ein for­mi­da­bles Duo. Für viel ge­fähr­li­cher hält der Bel­gi­er auf der Trai­ner­bank der Ti­gers in­des die Scharf­schüt­zin­nen der Gäs­te. Des­halb sei­ne War­nung: „Wir dür­fen nicht so vie­le Drei­er zu­las­sen! Denn dann ha­ben wir ein Pro­blem.“Im Au­ge hat er da­bei vor al­lem die erst­li­ga­er­prob­te Isa­bell Mein­hart (10,8), die von jen­seits der Drei-Punk­te Li­nie 55 Pro­zent ih­rer Ver­su­che ins Ziel bringt, so­wie Auf­bau­spie­le­rin Ja­na Putz (6,7 Punk­te, Drei­er­quo­te von 46%). Ge­lenkt wird das Gan­ze von Trai­ne­rin Aleksan­dra Heu­ser. Die In­ha­be­rin der A-Li­zenz und seit 2013 haupt­amt­lich am Bti Grün­berg be­schäf­tig­te Trai­ne­rin war un­ter ih­rem Mäd­chen­na­men Ko­ji als Pro­fi un­ter an­de­rem in Frank­furt, Lan­gen, Os­na­brück, Mar­burg und Dors­ten tä­tig. Die Hand­schrift der 49-Jäh­ri­gen im Team hat Brai­bant so­fort er­kannt: „Die­se Mann­schaft ist sehr gut ge­coacht. Sie be­herrscht vie­le Sys­te­me und ist tak­tisch ver­siert.“Aber eben auch jung, vor al­lem ab­seits der Start­for­ma­ti­on. Und ge­nau da will Brai­bant an­set­zen. „Für uns spricht die grö­ße­re Er­fah­rung. Wir müs­sen al­so be­reit sein, den Geg­ner über 40 Mi­nu­ten un­ter Druck zu set­zen. Ge­lingt uns das, ha­ben wir ei­ne gu­te Chan­ce, die­ses Spiel zu ge­win­nen.“

Was für sei­ne Trup­pe in die­ser bis­lang so schwie­ri­gen (Über­gangs-) Sai­son noch mög­lich ist, dar­über möch­te er (noch) nicht spe­ku­lie­ren. „Nach der Hin­run­de se­hen wir wei­ter.“Aber selbst die Play-offs sind noch mög­lich – von Bad Hom­burg auf Platz vier tren­nen die Ti­gers ge­nau­so vier Punk­te wie von Mainz auf dem letz­ten Rang.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.