Wlan jetzt auch in der U-Bahn am Frie­sen­platz

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KÖLN KOMPAKT -

KÖLN (howa) Die Fahr­gäs­te der Köl­ner Ver­kehrs­be­trie­be (KVB) kön­nen ab so­fort auch in der U-Bahn-Hal­te­stel­le Frie­sen­platz kos­ten­los im In­ter­net sur­fen. Nach den Sta­tio­nen Dom/Haupt­bahn­hof und Ru­dolf­platz ist dies die drit­te Hal­te­stel­le, die die KVB in Ko­ope­ra­ti­on mit Net­co­lo­gne mit der ent­spre­chen­den Tech­nik aus­ge­rüs­tet hat. Ins­ge­samt wur­den in der Zwi­schen­ebe­ne und auf den Bahn­stei­gen fünf Ac­ces­sPo­ints in­stal­liert. Die Hal­te­stel­le wird da­mit Teil des „Hots­pot Köln“Net­zes der Stadt. Die Kos­ten für die In­stal­la­ti­on sind von Hal­te­stel­le zu Hal­te­stel­le un­ter­schied­lich, am Frie­sen­platz la­gen sie bei rund 20.000 Eu­ro.

Wer das An­ge­bot nut­zen will, wählt über die Ein­stel­lun­gen sei­nes Han­dys „Hots­pot Köln“, öff­net den In­ter­net­brow­ser, stimmt den All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen zu und kann sur­fen. Der kos­ten­freie Zu­gang ist auf ei­ne St­un­de be­grenzt, da­nach er­folgt ei­ne au­to­ma­ti­sche Ab­mel­dung. Wer will, kann sich so­fort wie­der neu ein­wäh­len.

Die KVB setzt mit die­sem An­ge­bot ei­nen Rats­be­schluss vom März 2016 um. Da­mals hat­te der Rat mehr­heit­lich be­schlos­sen, dass zu­nächst drei Hal­te­stel­len mit der not­wen­di­gen Tech­nik für kos­ten­lo­ses W-Lan aus­ge­stat­tet wer­den sol­len. Vor ei­ner Aus­wei­tung auf wei­te­re Hal­te­stel­len soll nach ei­nem Jahr Lauf­zeit un­ter an­de­rem die Kos­ten­ent­wick­lung er­mit­telt wer­den.

FO­TO: DPA

Nun sind drei U-Bahn-Sta­tio­nen an das Hots­pot­netz an­ge­schlos­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.