SEG soll neue Feu­er­wa­che am Hey­der­hof bau­en

Stadt­rat sprach sich für das vom Bür­ger­meis­ter vor­ge­leg­te Miet­mo­dell aus. Kos­ten auf acht Mil­lio­nen Eu­ro ge­de­ckelt.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH - VON WILJO PIEL

GRE­VEN­BROICH Die 100-pro­zen­ti­ge Stadt­toch­ter SEG wird die neue Feu­er­wa­che na­he des Hey­der­hofs bau­en und sie künf­tig an die Stadt ver­mie­ten. Laut Bür­ger­meis­ter Klaus Krüt­zen kann sie den Neu­bau am güns­tigs­ten stem­men. In­ves­to­ren­mo­del­le lä­gen über dem SEG-Preis von acht Mil­lio­nen Eu­ro.

Teu­rer darf das Pro­jekt auch nicht wer­den: Auf An­trag der CDU hat sich der Stadt­rat für ei­ne De­cke­lung aus­ge­spro­chen. Heißt: „Be­vor das Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren be­ginnt, muss der an­vi­sier­te fi­nan­zi­el­le Rah­men durch ei­ne qua­li­fi­zier­te Kos­ten­be­rech­nung be­stä­tigt wer­den“, sag­te Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der Wolf­gang Kai­ser. Nur dann ge­be es ei­ne Zu­stim­mung für das Vor­ha­ben. „Die Kos­ten dür­fen sich al­so nicht er­hö­hen“, mahn­te Kai­ser.

Im Ver­gleich zum Um­bau der Wa­che, den der Bür­ger­meis­ter im ver­gan­ge­nen Jahr auf „Stopp“ge­setzt hat­te, ist der Neu­bau um 2,5 Mil­lio­nen Eu­ro preis­wer­ter. Er er­fül­le aber sämt­li­che An­for­de­run­gen der haupt­amt­li­chen und frei­wil­li­gen Feu­er­wehr, sag­te Klaus Krüt­zen. Und: Weil ge­spart wird, wür­den sich an­de­re Per­spek­ti­ven für die Ent­wick­lung der Stadt er­mög­li­chen. Den nun ein­ge­schla­ge­nen Weg be­zeich­ne­te Krüt­zen als ei­ne „sehr, sehr gu­te Ent­schei­dung“.

Kri­tik am Zeit­rah­men gab es von der UWG/ABG-Frak­ti­on. „Mo­na­te­lang pas­siert nichts, und jetzt sol­len wir auf Zu­ruf ent­schei­den“, sag­te Vor­sit­zen­der Carl Wind­ler. Für ihn sei es noch zu früh für ei­nen Be­schluss, da et­li­che Fra­gen of­fen lä­gen, et­wa: Wie viel Geld ist schon in den Um­bau des Alt-Stand­or­tes ge­flos­sen, gibt es Tier­schutz­pro­ble­me we­gen der Nä­he zum ne­ben­an lie­gen­den Rei­ter­hof und kann die SEG das Pro­jekt über­haupt mit der der­zei­ti­gen Per­so­nal­de­cke schaf­fen?

Für Horst Ger­brand (SPD) wa­ren das „sim­pel zu be­ant­wor­te­te Fra­gen“. Der Frak­ti­ons­chef dräng­te auf ei­nen Be­schluss und be­schei­nig­te der Ver­wal­tung, das Feu­er­wa­chenPro­blem „mit Voll­gas ge­löst“zu ha­ben – und: „Das Her­un­ter­zoo­men auf acht Mil­lio­nen ist ein Er­folg, auf den man stolz sein kann.“Die Kos­ten dürf­ten aber nicht aus­ufern.

Vor die­sem Hin­ter­grund be­für­wor­te­te Dirk Gaw­lin­ski (Grü­ne) die von der CDU vor­ge­schla­ge­ne De­cke­lung. Eben­so Mar­ti­na Su­er­mann (Mein Gre­ven­broich), die dem Neu­bau am Hey­der­hof ei­nen wei­te­ren po­si­ti­ven Aspekt ab­ge­win­nen konn­te: Das bis­he­ri­ge Grund­stück an der Li­li­ent­hal­stra­ße im In­dus­trie­ge­biet Ost las­se sich künf­tig gut für Ge­wer­be­an­sied­lun­gen ver­mark­ten. Su­er­mann frag­te sich aber, wie es zu dem im Ver­gleich zum Um­bau viel preis­wer­te­ren Neu­bau ge­kom­men ist.

Bei sechs Ge­gen­stim­men be­schloss der Rat den Bau der neu­en Wa­che. Sie soll vor­aus­sicht­lich im Ja­nu­ar 2020 be­zo­gen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.