On­li­ne Ter­min bei Füh­rer­schein­stel­le ver­ein­ba­ren

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH -

RHEIN-KREIS (NGZ) Die Füh­rer­schein­stel­le im Stra­ßen­ver­kehrs­amt des Rhein-Krei­ses bie­tet neu­er­dings On­li­ne-Ter­min­re­ser­vie­rung für Bür­ger an, die ei­nen Füh­rer­schein be­an­tra­gen. Rund 90 Fahr­leh­rer aus dem Rhein-Kreis in­for­mier­ten sich jetzt im Neus­ser Kreis­haus dar­über, wel­che wei­te­ren On­li­ne-An­ge­bo­te für sie in Zu­kunft ge­schaf­fen wer­den sol­len. „Da­mit wol­len wir noch ser­vice­ori­en­tier­ter wer­den“, be­tont Klaus Schirm, Lei­ter des Stra­ßen­ver­kehrs­am­tes. „Wer et­was von zu­hau­se oder vom Bü­ro aus er­le­di­gen kann, spart nicht nur den Weg, son­dern auch die War­te­zeit.“

Bar­ba­ra Edel­ha­gen, Team­lei­te­rin der Füh­rer­schein­stel­le, nennt als Bei­spiel Fahr­er­laub­nis-An­trä­ge für Fahr­an­fän­ger: „Die­se wer­den bis­her per­sön­lich bei uns ab­ge­ge­ben. Dem­nächst kön­nen sich Fahr­leh­rer und ih­re Mit­ar­bei­ter den Be­such im Stra­ßen­ver­kehrs­amt spa­ren. Da­zu müs­sen sie nur die An­trä­ge ih­rer Fahr­schü­ler di­gi­tal er­fas­sen und die­se on­li­ne zur Füh­rer­schein­stel­le schi­cken.“Die Ori­gi­na­le mit den Un­ter­schrif­ten rei­chen sie per Post oder Bo­ten­ser­vice nach. Eben­falls ge­plant ist, dass Fahr­leh­rer An­trä­ge für Fahr­schul­ge­neh­mi­gun­gen on­li­ne her­un­ter­la­den und per E-Mail an den zu­stän­di­gen Sach­be­ar­bei­ter schi­cken kön­nen.

Bei den Fahr­leh­rern stie­ßen die vor­ge­stell­ten On­li­ne-An­ge­bo­te auf po­si­ti­ve Re­so­nanz. Mit ei­nem News­let­ter des Stra­ßen­ver­kehrs­am­tes blei­ben sie über ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen auf dem Lau­fen­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.