Al­li­anz sucht Ide­en für schö­ne­re Stadt

Die „Lo­ka­le Al­li­anz“star­tet ih­re Ge­mein­schafts­in­itia­ti­ve „Dor­ma­gen un­ter­nimmt was“zur Ver­schö­ne­rung der Stadt­tei­le. Bür­ger kön­nen ih­re Pro­jek­te bis 24. Fe­bru­ar vor­schla­gen, die Lo­ka­le Al­li­anz stellt Kon­tak­te zu Un­ter­neh­men her.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - DORMAGEN - VON CA­RI­NA WERNIG

DOR­MA­GEN Dor­ma­gen soll ein Ort sein, in dem sich Be­woh­ner und Be­su­cher wohl­füh­len. „Da­zu wol­len wir die Dor­ma­ge­ner da­bei un­ter­stüt­zen, ih­re Stadt­tei­le noch wei­ter zu ver­schö­nern“, er­klär­te Kle­mens Diek­mann, Spre­cher der „Lo­ka­len Al­li­anz Dor­ma­gen“, bei der Vor­stel­lung des neu­en Pro­jek­tes „Dor­ma­gen un­ter­nimmt was“beim Neu­jahrs­emp­fang der Stadt vor drei Wo­chen. Denn vie­le Ver­ei­ne und en­ga­gier­te Bür­ger wür­den sich be­reits für die Ver­schö­ne­rung ein­set­zen. Oft feh­le es ih­nen al­ler­dings an tech­ni­schem Ge­rät, dem not­wen­di­gen Ma­te­ri­al oder fach­li­cher Un­ter­stüt­zung, um ei­ne gu­te Idee zu ver­wirk­li­chen. Dort will die Lo­ka­le Al­li­anz als Bünd­nis für den Wohn- und Wirt­schafts­stand­ort hel­fen: Vom 1. bis 9. Ju­li soll ei­ne gro­ße Ge­mein­schafts­ak­ti­on von Bür­gern und Un­ter­neh­men über die Büh­ne ge­hen.

„Wir möch­ten da­mit das le­ben­di­ge Mit­ein­an­der zwi­schen den Ver­ei­nen und vie­len orts­an­säs­si­gen Be­trie­ben stär­ken und un­se­re Stadt mit ver­ein­ten Kräf­ten noch le­bens­und lie­bens­wer­ter ma­chen“, fasst Diek­mann zu­sam­men. Das Ziel lau­tet: „Wo es flei­ßi­ge Hän­de gibt, sol­len auch hei­mi­sche Un­ter­neh­men für den gu­ten Zweck mit an­pa­cken.“

Nun geht die Ak­ti­on in die kon­kre­te Pla­nungs­pha­se. „Wir su­chen Ma­cher, die ein Vor­ha­ben für ih­ren Stadt­teil ha­ben und für des­sen Um­set­zung auch die or­ga­ni­sa­to­ri­sche Ver­ant­wor­tung über­neh­men wol­len“, er­läu­tert Diek­mann, der ver­spricht: Wenn da­bei Ar­bei­ten er­for­der­lich sind, die von den Bür­gern nicht ge­leis­tet wer­den kön­nen, oder Un­ter­neh­men mit ei­nem über­schau­ba­ren Geld­be­trag hel­fen kön­nen, wird sich die Lo­ka­le Al­li­anz um die­se Un­ter­stüt­zung be­mü­hen.

Zwei Vor­aus­set­zun­gen müs­sen al­le Pro­jek­te, die bis zum 24. Fe­bru- ar bei der Stadt oder der Stadt­mar­ke­ting- und Wirt­schafts­för­de­rungs­Ge­sell­schaft Dor­ma­gen vor­ge­schla­gen wer­den kön­nen (sie­he In­foBox), er­fül­len: Dass sie dem All­ge­mein­wohl die­nen und von blei­ben­dem Nut­zen für die Stadt­tei­le sind. „Dies kön­nen Orts­ver­schö­ne­run­gen in Form von Bee­ten oder Sitz­bän­ken, zu­sätz­li­che Spiel­ge­rä­te für Kin­der oder die Schaf­fung neu­er Treffpunkte sein“, so Diek­mann.

Als Dan­ke­schön wer­den al­le Be­tei­lig­ten am Sams­tag, 30. Sep­tem- ber, zu ei­ner Ab­schluss­par­ty auf dem Rat­haus­platz ein­ge­la­den. Die­se Fei­er wird im Rah­men des Michae­lis­mark­tes vom Ch­em­park Dor­ma­gen un­ter­stützt.

Wie beim Neu­jahrs­emp­fang an­ge­kün­digt, steht das Start­pro­jekt für die Ge­mein­schafts­ak­ti­on fest: Strom­käs­ten sol­len künst­le­risch be­malt und so zu Farb­tup­fern wer­den. Die Bür­ger­stif­tung Dor­ma­gen lässt die Käs­ten vor­her rei­ni­gen, auch die Far­ben wer­den ge­stellt. „Wir grei­fen da­mit die her­vor­ra­gen­de Initia­ti­ve auf, die sich in Zons und auf dem Rat­haus­platz be­reits ent­wi­ckelt hat“, sagt der Vor­sit­zen­de der Bür­ger­stif­tung, Mar­tin Voigt. Für die Ak­ti­on „Dor­ma­ge­ner Kunst­käs­ten“stellt die evd ih­re Strom­käs­ten zur Ver­fü­gung. Mit­ma­chen kön­nen u.a. Ki­tas, Schu­len, Ver­ei­ne, Ju­gend­zen­tren oder Se­nio­ren­ein­rich­tun­gen. „Bei den Mo­ti­ven wä­re es er­freu­lich, wenn ört­li­che Be­son­der­hei­ten be­rück­sich­tigt wür­den“, so Voigt.

FO­TO­MON­TA­GE: STADT

Ge­mein­sam an­pa­cken für Dor­ma­gen – fast wie im be­rühm­ten Bau­ar­bei­ter-Fo­to über New York (v.l.): Kle­mens Diek­mann, Li­dia Wy­gasch-Bier­ling, Jobst Wie­rich, Gui­do Schenk und Ha­rald Schlim­gen vom Ar­beits­kreis Lo­ka­le Al­li­anz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.