Fi­nan­zie­rung für Schüt­zen­platz-Um­bau steht

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - DORMAGEN -

OEKOVEN (be­ro) Gro­ße Freu­de bei der St. Se­bas­tia­nus Bru­der­schaft Oekoven: Die Fi­nan­zie­rung des ge­plan­ten Schüt­zen­platz-Um­baus ist ge­si­chert. Das Crowd­fun­ding-Pro­jekt, das die Bru­der­schaft über die VR Bank ins Le­ben ge­ru­fen hat­te, weist mit Stand vom gest­ri­gen Frei­tag ei­nen Spen­den­stand von 8180 Eu­ro aus, er­klär­tes Ziel wa­ren 7500 Eu­ro. Ei­ne Zu­wen­dung des Spen­den­bei­ra­tes der VR Bank in Hö­he von 5000 Eu­ro ließ das Spen­den­ziel lo­cker über­sprin­gen.

Ent­spre­chend er­freut zeigt sich der Mit­in­itia­tor des Cro­w­fun­din­gPro­jek­tes, Lothar Gross. „Mit solch ei­ner au­ßer­or­dent­lich gro­ßen Spen­de konn­te kei­ner rech­nen. Vie­len, vie­len Dank an die ver­ant­wort­li- chen Da­men und Her­ren“, schrieb er in ei­ner ers­ten Re­ak­ti­on auf der Cro­w­fun­ding-In­ter­net­sei­te. Zwar sei das Spen­den­ziel nun er­reicht, trotz­dem freue sich die Bru­der­schaft über wei­te­re Un­ter­stüt­zer und fi­nan­zi­el­le Zu­wen­dun­gen für den be­ab­sich­tig­ten Um­bau des Schüt­zen­plat­zes. Denn tat­säch­lich lä­gen die Um­bau-Kos­ten nicht bei 7500, son­dern viel­mehr bei 15.000 Eu­ro. „Den Rest hät­ten wir aus der ei­ge­nen Ta­sche be­zahlt“, er­klärt Gross, der vor ei­ner Wo­che zum neu­en Bru­der­meis­ter der Se­bas­tia­ner ge­wählt wur­de. Seit dem Rück­tritt von Hans Wer­ner Kalt­was­ser im Sep­tem­ber hat­te der bis­he­ri­ge Stell­ver­tre­ter Gross die Bru­der­schaft be­reits kom­mis­sa­risch ge­führt. Wei- ter­hin nicht be­setzt wer­den konn­ten bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung am 21. Ja­nu­ar die Vor­stands­pos­ten des zwei­ten Bru­der­meis­ters, des Schieß­meis­ters, des Jung­schüt­zen­meis­ters und de­ren Stell­ver­tre­ter so­wie des Schrift­füh­rers. Klaus Eg­gert wur­de neu­er Ma­jor, Frank Eid­ner, vor­her Ma­jor, wur­de zum Oberst er­nannt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.