Nur ein hal­ber Ruck

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - STIMME DES WESTENS - VON JAN DRE­BES

Mar­tin Schulz liegt mit sei­ner Analyse nur teil­wei­se rich­tig, dass ein Ruck durch die SPD und das Land ge­he. Tat­säch­lich tat es den seit lan­gem durch schlech­te Um­fra­ge­wer­te de­pri­mier­ten Ge­nos­sen am Sonn­tag sicht­lich gut, Schulz als ih­ren Hoff­nungs­trä­ger fei­ern zu dür­fen. Die Eu­pho­rie und die vie­len Neu­ein­trit­te sei­en der SPD bei der de­sas­trö­sen Mit­glie­der­la­ge ge­gönnt, der Ruck ist al­so zu­min­dest dies­be­züg­lich re­al.

Doch was wohl vor al­lem Schulz‘ glän­zen­den Be­liebt­heits­wer­ten zu­zu­schrei­ben ist, muss sich nun im Wahl­kampf ver­ste­ti­gen, da­mit sich auch der zwei­te Teil sei­ner Analyse be­wahr­hei­tet. Denn nur we­gen des Wech­sels an der SPD-Spit­ze geht mit Si­cher­heit noch kein Ruck durchs Land. Um das zu er­rei­chen, müss­te Schulz schon die Kanz­le­rin vom Thron sto­ßen. Aber wieso soll­te ihm das – wie in sei­ner Re­de dar­ge­legt – aus­ge­rech­net mit al­ten SPD-In­hal­ten ge­lin­gen, die zu­vor nicht zu mehr Zu­stim­mung ge­führt ha­ben? Größ­ter Trumpf im Ren­nen ge­gen Mer­kel bleibt da­her Schulz’ we­nig strom­li­ni­en­för­mi­ge und re­spek­ta­ble Bio­gra­fie: oh­ne Abitur in die Welt­po­li­tik. BE­RICHT SCHULZ HÄLT RUCK-RE­DE . . ., TI­TEL­SEI­TE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.