Ein­rich­tungs­ket­te But­lers mel­det In­sol­venz an

Online-Kon­kur­renz und der star­ke Dol­lar set­zen dem in Neuss ge­grün­de­ten Un­ter­neh­men zu. Das Ge­schäft läuft wei­ter.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WIRTSCHAFT - VON TIM HARPERS

NEUSS/KÖLN Den Mit­ar­bei­tern der In­te­ri­eur-Han­dels­ket­te But­lers ste­hen schwie­ri­ge Zei­ten be­vor. Die Ge­schäfts­lei­tung des Köl­ner Un­ter­neh­mens hat beim Amts­ge­richt An­trag auf die Er­öff­nung ei­nes In­sol­venz­ver­fah­rens ge­stellt. Zum vor­läu­fi­gen In­sol­venz­ver­wal­ter be­stell­te das Ge­richt Jörg Born­hei­mer von der So­zie­tät Görg. Ziel sei die Er­hal­tung und nach­hal­ti­ge Sa­nie­rung des Un­ter­neh­mens, teil­te But­lers mit.

Als Ur­sa­che nann­te der Kon­zern un­ter an­de­rem den zu­neh­men­den Wett­be­werbs­druck und den star­ken US-Dol­lar, der die Ein­käu­fe ver­teu­er­te. Die ge­stie­ge­nen Kos­ten hät­ten nicht zeit­nah an die Kun­den wei­ter­ge­ben wer­den kön­nen. Auch die Kon­kur­renz aus dem In­ter­net mach­te dem Un­ter­neh­men zu schaf­fen.

Was das Ver­fah­ren für die rund 1000 Mit­ar­bei­ter der Han­dels­ket­te be­deu­tet, ist noch nicht klar. „Da­zu kön­nen wir im Mo­ment noch keine Aus­kunft ge­ben“, sag­te Tho­mas Schulz, Spre­cher des In­sol­venz­ver­wal­ters. „Wir wer­den in ei­nem ers­ten Schritt klä­ren, in­wie­weit die Ver- mie­ter der Fi­li­al-Im­mo­bi­li­en be­reit sind, ei­nen Schritt auf das Un­ter­neh­men zu­zu­ma­chen.“Au­ßer­dem stün­den Ge­sprä­che mit Spe­di­tio­nen an. „Erst wenn die­se Pos­ten ge­klärt sind, gibt es ei­ne Grund­la­ge, auf der man ei­ne Ent­schei­dung über die Zu­kunft der Fi­lia­len tref­fen kann.“

In Ab­stim­mung mit Born­hei­mer wol­le man die Zu­kunft ge­stal­ten, sag­te Wil­helm Jos­ten, Ge­schäfts­füh­rer und Grün­der der Han­dels­ket­te. „Al­le Fi­lia­len und der Online-Shop blei­ben nor­mal ge­öff­net. Ge­ra­de in die­ser her­aus­for­dern­den La­ge set­zen wir auf den Schul­ter­schluss mit un­se­ren Mit­ar­bei­tern.“Sie sei­en das Herz der Mar­ke But­lers.

Der Un­ter­neh­mens­grün­der ent­stammt ei­ner alt­ein­ge­ses­se­nen Neus­ser Han­dels­fa­mi­lie, die über vie­le Jah­re un­ter an­de­rem ei­nen Groß­han­del für Ei­sen-, Sa­ni­tär- und Haus­halts­wa­ren in Neuss be­trieb. 1999 grün­de­te Jos­ten mit sei­nem Bru­der Paul die Han­dels­ket­te But­lers. Der Jah­res­um­satz der Fir­menG­rup­pe lag zu­letzt bei rund 95 Mil­lio­nen Eu­ro. Das 25.000 Qua­drat­me­ter gro­ße Lo­gis­tik­zen­trum steht im Neus­ser Tau­ben­tal. Dar­über hin­aus be­treibt But­lers ak­tu­ell über 100 Fi­lia­len in Deutschland, Ös­ter­reich, Groß­bri­tan­ni­en und der Schweiz, so­wie 40 Fran­chise-Stand­or­te vor­wie­gend im Aus­land. In NRW gibt es 20 Fi­lia­len – dar­un­ter je drei in Köln und Düsseldorf.

Die Ge­häl­ter für die Be­schäf­tig­ten sind zu­min­dest für das ers­te Quar­tal ge­si­chert. Der In­sol­venz­ver­wal­ter hat die not­wen­di­gen Maß­nah­men ein­ge­lei­tet. „Da­nach ist wie­der But­lers für die Be­zah­lung ver­ant­wort­lich“, sag­te Born­hei­mer. But­lers soll es bes­ser er­ge­hen als der Han­dels­ket­te Strauss Innovation. Sie schließt nun für im­mer.

FO­TO: DPA

Der Ein­rich­tungs­händ­ler But­lers hat 94 Fi­lia­len bun­des­weit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.