Nerz mit Kro­ko

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR -

Ei­nes der schöns­ten Lie­der der Bläck Fööss ist dem Köl­ner Haupt­bahn­hof („Bahn­hoff“) ge­wid­met, der et­was in Ver­ruf ge­ra­ten ist. Die­ser Ver­lust an An­se­hen be­trifft auch je­nen äl­te­ren Da­men­typ, der in der ers­ten Stro­phe ge­schil­dert wird: Ei­ne Da­me stol­ziert mit Nerz­ja­cke und Kro­ko­täsch­chen durch den Hbf und wird scheel an­ge­guckt. Mei­nung der Band: Auch schrä­ge Vö­gel sieht man an Gleis 9.

Nun hat sich zu Nerz und Her­me­lin, Kro­ko­dil und Schlan­ge, Fuchs und Lamm, so­fern am mensch­li­chen Kör­per ge­tra­gen, seit lan­ger Zeit ei­ne stren­ge öf­fent­li­che Mei­nung ge­bil­det: Geht gar nicht. Man soll­te in die­ser Fra­ge al­ler­dings vor die Bann­bul­le das Nach­den­ken stel­len. In Zei­ten, in de­nen die Sti­le in­ein­an­der flie­ßen und Ori­gi­na­le und Imi­ta­te ver­netzt und ver­näht wer­den, lau­tet die Gret­chen­fra­ge nicht mehr: Darf man Tier tra­gen? Son­dern: Ist es Tier, was die Da­me da trägt?

Je­ne Zei­ten sind ab­ge­flaut, dass Ak­ti­vis­ten mit ro­ter Far­be auf Kö­nigs­al­le­en und an­de­ren Mo­de­mei­len lau­er­ten, um ah­nungs­lo­se Pelz­trä­ger zu be­kle­ckern. Heut­zu­ta­ge mel­den sich Tier­schüt­zer – sehr zu Recht – über an­de­re Ka­nä­le zu Wort, wenn es öf­fent­li­che Übel­stän­de laut­stark zu be­kla­gen gilt. Was aber ist mit dem ge­erb­ten Nerz der Lieb­lings-Oma? Der hängt im Schrank und könn­te ja ein­mal im Jahr in die

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.