Das Rät­sel um die Klei­nen­broi­cher Bahn­hofs­uhr

Mehr als ein Jahr lang war die Uhr de­fekt, jetzt ist sie ganz ver­schwun­den. Ei­ne Neu­in­stal­la­ti­on wird es nicht ge­ben.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KORSCHENBROICH - VON SILVANA BRANGENBERG

KLEI­NEN­BROICH Gün­ter Wulf ist ein en­ga­gier­ter Bür­ger, der bei Miss­stän­den nicht weg­sieht, son­dern han­delt. So wur­den dank sei­ner Be- mü­hun­gen ver­ges­se­ne Andre­as­kreu­ze an ei­nem still­ge­leg­ten Bahn­über­gang ab­ge­baut, und ein Au­to­bahn­ab­fahrts­schild an der A 52, dem ein wich­ti­ger Orts­zu­satz fehl­te, wur­de aus­ge­tauscht.

Im Som­mer 2015 ent­deck­te Gün­ter Wulf an der Süd­sei­te des Klei­nen­broi­cher Bahn­hofs, Ecke Rhe­dung, ei­ne de­fek­te Uhr. Auch in die­ser An­ge­le­gen­heit schau­te er nicht weg und schrieb der Deut­schen Bahn An­fang Au­gust 2015 ei­ne EMail. Nur we­ni­ge Ta­ge spä­ter er­hielt Gün­ter Wulf die In­for­ma­ti­on vom Bahn­hofs­ma­nage­ment in Düsseldorf, dass man beim zu­stän­di­gen Bahn­hofs­ma­nage­ment in Aachen die In­stand­set­zung der Uhr be­reits in Auf­trag ge­ge­ben hät­te. Zu­ver­sicht­lich ging der Rent­ner da­von aus, dass die Uhr am Klei­nen­broi­cher Bahn­hof den Pend­lern bald wie­der die ex­ak­te Uhr­zeit an­zei­gen wür­de. Doch es pas­sier­te nichts.

Et­wa sie­ben Wo­chen spä­ter, En­de Sep­tem­ber 2015, hak­te Gün­ter Wulf schrift­lich beim Bahn­hofs­ma­nage­ment Düsseldorf nach. Weil er keine Ant­wort be­kam, schrieb er En­de No­vem­ber 2015 noch­mals ei­ne EMail, die eben­so wie ei­ne wei­te­re EMail im Ja­nu­ar 2016 un­be­ant­wor­tet blieb. „In mei­ner letz­ten E-Mail hat­te ich um die Kon­takt­da­ten des Bahn­hof­ma­nage­ments Aachen ge­be­ten, um selbst nach­zu­fra­gen, was mit der Uhr pas­siert“, er­zählt der 78-Jäh­ri­ge. Doch die­se Mög­lich­keit be­kam er nicht, weil je­der Kon­takt­ver­such ins Lee­re lief. En­de 2016 wur­de die Uhr am Klei­nen­broi­cher Deut­sche Bahn Bahn­hof schließ­lich de­mon­tiert. „Seit­dem tut sich nichts mehr, und ich fra­ge mich, ob die Uhr nun re­pa­riert wird“, sagt Wulf.

Auf Nach­fra­ge un­se­rer Re­dak­ti­on teil­te Dirk Pohl­mann, Pres­se­spre­cher NRW Deut­sche Bahn, schrift­lich mit: „Am Bahn­hof Klei­nen­broich be­fand sich im Zu­gangs­be- reich ne­ben der Sta­ti­ons­s­te­le ei­ne Bahn­hofs­uhr. Die­se war ir­re­pa­ra­bel de­fekt. Auf­grund der Tat­sa­che, dass die Sta­ti­on im Zu­ge der Mo­der­ni­sie­rungs­of­fen­si­ve kom­plett neu ge­baut wur­de und sich auf bei­den Bahn­stei­gen ei­ne Uhr und ein so­ge­nann­ter Dy­na­mi­scher Schrift­an­zei­ger be­fin­den, wur­de auf ei­ne Neu­in­stal­la­ti­on ver­zich­tet und die­se Uhr er­satz­los zu­rück­ge­baut.“War­um Gün­ter Wulf keine Ant­wor­ten auf sei­ne E-Mails be­kam, kön­ne sich laut Pres­se­spre­cher Dirk Pohl­mann „lei­der nicht mehr ge­nau klä­ren las­sen“.

Der 78-Jäh­ri­ge ist trotz­dem zu­frie­den, end­lich, nach an­dert­halb Jah­ren, ei­ne Stel­lung­nah­me von der Deut­schen Bahn er­hal­ten zu ha­ben. „Den­noch bleibt die Fra­ge, war­um man mir mit­teil­te, dass die In­stand­set­zung der Uhr beim Bahn­hofs­ma­nage­ment Aachen be­auf­tragt sei. Ir­gend­was stimmt doch da nicht“, sagt Wulf ab­schlie­ßend zum Rät­sel um Klei­nen­broichs Bahn­hofs­uhr.

„Im Zu­ge der Mo­der­ni­sie­rung wur­de auf bei­den Bahn­stei­gen ei­ne Uhr in­stal­liert“

FO­TO: DETLEF ILGNER

Gün­ter Wulf ent­deck­te im Som­mer 2015 die de­fek­te Uhr am Bahn­hof Klei­nen­broich. En­de 2016 wur­de sie de­mon­tiert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.