Hem­mer­de­ner for­dern Lärm­schutz an der A 46

Der Dorf­ge­stal­tungs­ver­ein fürch­tet mehr Krach durch den Rast­stät­tenAus­bau. Bis­her sind die Mit­glie­der an al­len Be­hör­den ge­schei­tert.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH - VON WILJO PIEL

HEMMERDEN Die Mit­glie­der des Dorf­ge­stal­tungs­ver­eins ha­ben ei­nen Hil­fe­ruf an Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lo­re Kraft ge­schickt. Und nicht nur an sie. Auch der Lan­des­und der Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter er­hiel­ten jetzt Post aus Hemmerden, ge­nau­so wie Land­tags- und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te aus dem Rhein-Kreis Neuss. „An­ders wissen wir uns nicht mehr zu hel­fen“, sagt Vor­sit­zen­de Do­ris Tietz frus­triert: „Denn bis­her sind wir mit un­se­rem Be­geh­ren über­all ge­gen die Wand ge­lau­fen.“

Seit gut zwei Jah­ren setzt sich der Ver­ein für ei­nen Lärm­schutz­wall ein, der mit dem ge­plan­ten Aus­bau der Rast­stät­te Vier­win­den-Nord ein­ge­her­ge­hen soll. Et­wa 90 zu­sätz­li­che Lkw-Plät­ze wer­den an der Pe­ri­phe­rie des Dor­fes ent­ste­hen – der Bau soll vor­aus­sicht­lich in die­sem Jahr be­gin­nen. „Wir sind nicht ge­gen die­ses Vor­ha­ben, denn die zu­sätz­li­chen Stell­flä­chen sind un­se­res Erach­tens un­be­dingt not­wen­dig“, stellt Tietz klar: „Doch wir for­dern ge­eig­ne­te Lärm­schutz­maß­nah­men.“Schließ­lich hät­ten die Hem­mer­de­ner schon heu­te tüch­tig un­ter dem Krach der Au­to­bahn 46 zu lei­den.

Der Ver­ein hat die Be­zirks­re­gie­rung auf­ge­for­dert, die zwi­schen Au- to­bahn und Rast­stät­te ge­plan­te, rund 300 Me­ter lan­ge Lärm­schutz­wand zu ver­län­gern. Sie soll an die Wand an­knüp­fen, die 2015 fer­tig­ge­stellt wur­de. Um ih­re For­de­rung zu un­ter­mau­ern, ha­ben sie et­wa 250 Un­ter­schrif­ten ge­sam­melt – ver­ge­bens: „Die Be­zirks­re­gie­rung lehnt un­ser Be­geh­ren ab“, be­dau­ert Tietz. Das Ar­gu­ment: Nach ei­ner lärm­tech­ni­schen Be­rech­nung schlie­ße der Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW ei­ne Lärm­zu­nah­me durch den Aus- Do­ris Tietz bau der Rast­stät­te aus, teil­te er in ei­nem Schrei­ben an die Stadt­ver­wal­tung Gre­ven­broich mit. Es be­ste­he da­her kein Hand­lungs­be­darf. Do­ris Tietz und ih­re Mit­strei­ter zwei­feln an die­ser Aus­sa­ge: „Ei­nes un­se­rer Mit­glie­der hat ei­ne Fach­fir­ma mit Lärm­mes­sun­gen be­auf­tragt. Die da­bei er­mit­tel­ten Wer­te sind er­heb­lich hö­her als die von Stra­ßen NRW am Com­pu­ter er­rech­ne­ten Pe­gel, die oh­ne­hin im­mer haar­scharf an der Gren­ze lie­gen.“Was die Dorf­ge­stal­ter au­ßer­dem wun­dert: Trotz des Park­platz-Aus­baus sind auf dem Ge­län­de der Rast­stät­te keine zu­sätz­li­chen Toi­let­ten und Du­schen für die Fern­fah­rer vor­ge­se­hen. „An­geb­lich, weil das vom Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um her nicht vor­ge­se­hen ist“, sagt Tietz, nach­dem sie sich bei Stra­ßen NRW er­kun­digt hat.

Wei­te­re Sa­ni­tär­an­la­gen sind nach Mei­nung des Ver­eins aber not­wen­dig: „Denn schon jetzt wird ei­ne klei­ne Grün­flä­che ge­gen­über von Wohn­häu­sern als Toi­let­te miss­braucht und er­heb­lich ver­schmutzt“, be­tont die Vor­sit­zen­de. Nach den vor­lie­gen­den Plä­nen sol­len die Park­plät­ze üb­ri­gens zu den Fel­dern hin durch ei­nen Zaun ab­ge­grenzt wer­den. Er soll ver­hin­dern, dass die Last­wa­gen­fah­rer künf­tig man­gels Toi­let­ten auf die Äcker aus­wei­chen. . .

„Wir ha­ben jetzt vie­le Ent­schei­der aus Bund und Land an­ge­schrie­ben und hof­fen, dass sich je­mand für un­se­re Be­lan­ge ein­set­zen wird – denn wir ha­ben die gro­ße Be­fürch­tung, dass der Krach durch den Aus­bau der Au­to­bahn­rast­stät­te noch hef­ti­ger wird als bis­her“, sagt Tietz. Die 2015 er­rich­te­te Mau­er brin­ge üb­ri­gens nicht fürs gan­ze Dorf den ge­wünsch­ten Ef­fekt. Weil sie 80 Me­ter zu kurz ge­baut wor­den sei und nicht bis zum Hem­mer­de­ner Weg rei­che, sei es an vie­len Stel­len des Or­tes lau­ter als bis­her ge­wor­den.

„Wir ha­ben vie­le Ent­schei­der an­ge­schrie­ben und hof­fen, dass sich je­mand für un­se­re Be­lan­ge ein­set­zen wird“ Dorf­ge­stal­tungs­ver­ein

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.