Rie­sen-Tra­fo auf 90-Me­ter-Fahr­zeug

RWE-Schwer­trans­port durch­quert auch das Gre­ven­broi­cher Stadt­ge­biet.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH - VON WILJO PIEL

GRE­VEN­BROICH Tags­über stand er am Jä­ger­hof, um in der Nacht los­zu­fah­ren: Ein et­wa 90 Me­ter lan­ger Son­der­trans­port durch­quer­te das Gre­ven­broi­cher Stadt­ge­biet. Auf der La­de­flä­che des Gi­gan­ten: ein 295 Ton­nen schwe­rer Trans­for­ma­tor für das Braun­koh­le­kraft­werk in Nie­der­au­ßem. Heu­te in al­ler Frü­he soll das Ge­spann sein Ziel er­rei­chen.

„Be­vor der Trans­port be­gin­nen konn­te, wa­ren wo­chen­lan­ge Pla­nun­gen er­for­der­lich“, sag­te RWESpre­cher Gui­do Stef­fen. Al­lei­ne sie­ben Brü­cken, die es auf dem Weg vom Rhein nach Nie­der­au­ßem zu über­que­ren gilt, muss­ten im Vor­feld von Fach­leu­ten auf ih­re sta­ti­sche Be­las­tung hin über­prüft wer­den – da­mit bloß nichts pas­siert, wenn das ins­ge­samt 480 Ton­nen schwe­re Ge­spann drü­ber­fährt. Ein zwei­tes Team von Sta­ti­kern über­prüf­te an­schlie­ßend noch ein­mal die Be­rech­nun­gen der Kol­le­gen – si­cher­heits­hal­ber.

Der Trans­for­ma­tor wur­de be­reits in der ver­gan­ge­nen Wo­che mit ei­nem Spe­zi­al­schiff über den Rhein von Bad Hon­nef nach Dor­ma­genStür­zel­berg trans­por­tiert. Mit Hil­fe ei­nes aus Rot­ter­dam ge­or­der­ten Schub­schif­fes konn­te er an Land ge­bracht wer­den. Ge­ra­de noch recht­zei­tig, denn ei­nen Tag spä­ter hät­te der wei­ter sin­ken­de Rhein-Pe­gel ei­ne sol­che Ak­ti­on un­mög­lich ge- macht. „Schon un­ter den ge­ge­be­nen Um­stän­den war das ein ganz be­son­de­rer Akt“, sag­te Gui­do Stef­fen. Nach­dem das Ge­spann ei­ni­ge Ta­ge in der Nä­he des Cam­ping­plat­zes im Stür­zel­ber­ger Gr­ind ab­ge­stellt wor­den war, ging es in der Nacht zu ges­tern auf die ers­te Etap­pe mit dem Zwi­schen­ziel Jä­ger­hof.

„Für die wei­te­re Fahrt nach Nie­der­au­ßem ha­ben wir zwi­schen sechs und acht St­un­den vor­ge­se­hen“, sag­te Gui­do Stef­fen. Ab 22 Uhr soll­te sich der Trans­por­ter ges­tern Abend un­ter Be­glei­tung von zwei Po­li­zei­fahr­zeu­gen und ei­nem et­wa 40-köp­fi­gen Be­gleit­tross auf den Weg nach Nie­der­au­ßem ma­chen. In Gre­ven­broich führ­te die wei­te­re Rou­te über die Land­stra­ßen 142 und 361 und die Bun­des­stra­ße 59 in Rich­tung Rommerskirchen. „Läuft al­les gut, wer­den wir zwi­schen vier und sechs Uhr an un­se­rem Ziel sein“, sag­te Stef­fen.

Der Trans­for­ma­tor soll das Kraft­werk Nie­der­au­ßem gleich­zei­tig an das 110- und 400-Kilo­volt-Netz an­schlie­ßen. „Das ist ein Bei­trag zur Fle­xi­bi­li­sie­rung des Stand­orts, was sei­ne Ein­bin­dung in das Ver­teil­netz an­geht“, sag­te Stef­fen.

Ein ähn­li­cher Trans­port hat­te zu­letzt im Mai 2010 das Stadt­ge­biet pas­siert. Spe­zi­al­fahr­zeu­ge mit et­wa 40 Ach­sen brach­ten sein­er­zeit zwei je­weils 570 Ton­nen schwe­re Trans­for­ma­to­ren von ei­nem Mön­chen­glad­ba­cher Un­ter­neh­men zum Kraft­werk Frim­mers­dorf.

NGZ- FO­TO: L. BERNS

In War­te­stel­lung in der Nä­he des Jä­ger­hofs: Das 90 Me­ter lan­ge Ge­spann trans­por­tiert ei­nen 295 Ton­nen schwe­ren Kraft­werks-Trans­for­ma­tor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.