Stadt zeigt „Steck­brie­fe“für Orts­tei­le

Die Stadt in­for­miert po­ten­zi­el­le Neu­bür­ger auf ih­rer Home­page per „Steck­brief“mit vie­len De­tails über al­le Orts­tei­le.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - DORMAGEN - VON KLAUS D. SCHUMILAS

DOR­MA­GEN Ge­sucht und ge­fun­den – die Stadt hat für ih­re Orts­tei­le „Steck­brie­fe“ent­wor­fen, an­hand derer zwar nie­mand ge­sucht wird, aber In­ter­es­sier­te al­ler­lei Wis­sens­wer­tes über die Or­te und Dör­fer er­fah­ren. Die­se Steck­brie­fe wur­den im Rah­men der de­mo­gra­fi­sche Da­ten­er­he­bung und -ana­ly­sen ent­wi­ckelt. Das Be­son­de­re dar­an ist ih­re Klein­tei­lig­keit: So vie­le Zah­len, Da­ten und Fak­ten wur­den noch nie zu­sam­men­ge­tra­gen. „Sie sol­len so­wohl den Bür­gern, po­ten­zi­el­len Neu­bür­gern, aber auch Ver­wal­tung, Po­li­tik und Drit­ten als Qu­el­le die­nen“, sagt El­len Schö­nen-Hüt­ten, als Lei­te­rin des Fach­be­reichs Bür­ger- und Rats­an­ge­le­gen­hei­ten ers­te An­sprech­part­ne­rin zu die­sem The­ma. Die­se Steck­brie­fe ver­steht sie als „Ser­vice-Leis­tung“und als ei­nen wei­te­ren Mo­sa­ik­stein in den Trans­pa­renz­an­stren­gun­gen der Stadt.

Wer auf der städ­ti­schen Home­page durch die Orts­tei­le klickt, er­fährt Vie­les, was er nicht wuss­te, viel­leicht ahn­te, aber jetzt erst sta­tis­ti­sche Si­cher­heit er­fährt. Zum Bei­spiel, dass in Delhoven 70 Pro­zent der Woh­nun­gen von ih­ren Ei­gen­tü­mern be­wohnt wer­den – der Spit­zen­wert in der Stadt. Oder dass es in Ha­cken­broich mit fast 28 Pro­zent den höchs­ten Aus­län­der­an­teil in der Stadt gibt. In­ter­es­sant ist auch, dass die Be­völ­ke­rung in Zons äl­ter ist als im Dor­ma­ge­ner Schnitt. So le­ben dort an­tei­lig mehr über 65-Jäh- DOR­MA­GEN-DELHOVEN

Ein­woh­ner Se­nio­ren­an­teil* Aus­län­der­an­teil Kalt­mie­te o Schu­len/Ki­tas

* ÜBER 65 JAH­RE ri­ge, auch bei den 45- bis 64-Jäh­ri­gen weist Zons ei­nen hö­he­ren An­teil aus. In Nie­ven­heim wie­der­um ist die Zahl der un­ter Drei­jäh­ri­gen stär­ker ge­wach­sen als in Dor­ma­gen ins­ge­samt.

Die Steck­brief-Samm­lung ist der Stadt ge­wis­ser­ma­ßen vor die Fü­ße ge­fal­len. Ei­nen be­son­de­ren Auf­trag da­für hat es nicht ge­ge­ben. Das Fach­bü­ro „em­pi­ri­ca AG“hat­te 2015 Wan­de­rungs­mo­tiv-Be­fra­gung vor- DORMAGE N- HACKENB ROICH

Ein­woh­ner Se­nio­renant eil* Aus­län­deran teil Kalt­mie­teo Schu­len/Ki­tas

ge­nom­men, an der meh­re­re tau­send Men­schen Aus­kunft dar­über ga­ben, war­um sie die Stadt ver­las­sen ha­ben bzw. hier­hin ge­zo­gen sind. Im Rah­men der Aus­wer­tung sind so vie­le Da­ten an­ge­fal­len, dass em­pi­ri­ca der Stadt an­bot, ei­nen klein­tei­li­gen Da­ten­satz für die Orts­tei­le als Zu­satz-Pro­dukt zu er­ar­bei­ten – fer­tig war der „Steck­brief“. „Ich bin von dem gro­ßen Nut­zen über­zeugt“, sagt El­len Schö­nen- DOR­MA­GEN-ZONSDORMA

Ein­woh­nerEi Se­nio­ren­an­teil*Se­nio Aus­län­der­an­teilAus­lä Kalt­mie­teoKa Schu­len/Ki­tasSchu Ein­woh­nerEi Se­nio­ren­an­teSe­ni­or il* Aus­län­der­anAus­län teil Kalt­mie­teoKalt Schu­len/Ki­tasSchu­le

Hüt­ten. „Wenn es ein sol­ches An­ge­bot gibt, dann wird da­von auch Ge­brauch ge­macht.“Denn ih­rer Über­zeu­gung nach in­for­mie­ren sich vie­le Men­schen im In­ter­net über ih­re künf­ti­ges Ar­beits- und Le­bens­um­feld und sind dann froh, wenn sie mög­lichst vie­le In­for­ma­tio­nen er­hal­ten. Über al­lem „steht un­ser Ziel, die Men­schen in Dor­ma­gen zu hal­ten und neue Bür­ger zu ge­win­nen“. Für den Köl­ner oder Düs­sel­dor­fer, DORMAGED N-MIT­TE der über­legt, nach Dor­ma­gen zu zie­hen, gibt es in 15 Ka­te­go­ri­en de­tail­lier­te In­for­ma­tio­nen zu 15 Orts­tei­len. Da­für muss er auf der städ­ti­schen Home­page in der Ru­brik „Tourismus, Frei­zeit&Sport“den Un­ter­punkt Stadt­tei­le an­kli­cken, wo wie­der­um am En­de je­des Tex­tes zu ei­nem Ort der Stadt­teil­steck­brief zu fin­den ist. Un­ter an­de­rem geht es um Al­ters­struk­tur, ÖPNV, Schu­le/ Ki­ta und Woh­nungs­si­tua­ti­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.