Ver­kaufs­of­fe­ner Sonn­tag in Bilk und Un­ter­bilk ge­kippt

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF - VON SONJA SCHMITZ

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Düsseldorf hat zum drit­ten Mal in Fol­ge ei­nem ge­plan­ten ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag ei­ne Ab­sa­ge er­teilt und da­mit ei­ner Kla­ge der Ge­werk­schaft Ver­di statt­ge­ge­ben. So dür­fen am 11. Ju­ni die Ge­schäf­te in Bilk und Un­ter­bilk nicht öff­nen.

Als be­son­de­rer An­lass für die Sonn­tags­öff­nung hat­te die Stadt das Ku­lTour- und Stadt­teil­fest an­ge­ge­ben. Sie sei da­bei den Vor­ga­ben nicht ge­recht ge­wor­den, be­grün­de­te das Ge­richt sei­ne Ab­leh­nung. Denn die Stadt ha­be „kei­ne be­last­ba­re und nach­voll­zieh­ba­re Pro­gno­se“dar­über an­ge­stellt, dass die­ses Fest und nicht die La­den­öff­nung der haupt­säch­li­che Grund für den Auf­ent­halt der Be­su­cher an dem Sonn­tag bie­ten wür­de. Die Stadt prüft nun, ob sie ge­gen den Be­schluss Be­schwer­de ein­legt.

„Für den Stadt­rat soll­te der Be­schluss des Ver­wal­tungs­ge­rich­tes ein Denk­an­stoß sein, die ei­ge­ne Be­schluss­fas­sung über die ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­ta­ge noch ein­mal selbst­kri­tisch zu über­prü­fen“, sagt Ste­pha­nie Pei­fer, Ver­di-Ge­schäfts­füh­re­rin in Düsseldorf. Das Ver­wal­tungs­ge­richt hat­te be­reits ge­plan­te Sonn­tags­öff­nun­gen am 2. April und am 7. Mai in Ben­rath un­ter­sagt.

Mit gro­ßem Be­dau­ern wur­de der Be­schluss bei Händ­lern auf­ge­nom­men. „Für uns Ein­zel­un­ter­neh­men ist es nö­tig, dem In­ter­net et­was ent­ge­gen­zu­set­zen“, sagt Cars­ten Hein­richs, In­ha­ber von „Ja­cke wie Ho­se“. „Die Zei­ten ha­ben sich ge­än­dert. Dar­auf soll­te auch Ver­di ein­ge­hen.“Der Ge­schäfts­füh­rer der Düsseldorf Ar­ca­den, Den­nis Sto­pa, be­ton­te, dass das Ku­lTour-Fest auf dem Vor­platz der Ar­ka­den auf je­den Fall statt­fin­de. Nur we­ni­ge Me­ter ent­fernt wird das Flo­ra­park­fest ge­fei­ert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.