Be­trü­ger ge­ben sich als Po­li­zis­ten aus

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(nic) Die Po­li­zei warnt vor ei­ner Be­trugs­ma­sche, die in den ver­gan­ge­nen Wo­chen mehr­fach in Düsseldorf ver­sucht wur­de: Die Tä­ter ru­fen äl­te­re Men­schen an, ge­ben sich als Po­li­zis­ten aus und be­haup­ten, sie müss­ten Geld und Wert­sa­chen si­cher­stel­len. Im Dis­play er­scheint da­bei öf­ter die Te­le­fon­num­mer 110. In drei Fäl­len im Mai wur­den ei­ne 83-Jäh­ri­ge und ei­ne 85-Jäh­ri­ge aus Ger­res­heim so­wie ei­ne 87-Jäh­ri­ge aus Rath an­ge­ru­fen und ge­warnt, es sei­en Ein­bre­cher un­ter­wegs. Es be­ste­he Ge­fahr für ihr Ver­mö­gen. In je­dem der Fäl­le er­beu­te­ten die Ga­no­ven meh­re­re Tau­send Eu­ro an Sach­wer­ten und Bar­geld von den Op­fern. Die Po­li­zei be­tont da­her, dass bei ech­ten An­ru­fen der Er­mitt­ler nie­mals die 110 im Dis­play er­scheint. Die Po­li­zei wür­de Bür­ger auch nicht nach Ver­mö­gens­wer­ten fra­gen und auch kei­ne Wert­ge­gen­stän­de zur Si­che­rung mit­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.